Malerische Buchten & Strände in Paleokastritsa & Glyfada – Insel Korfu

Glyfada gehört zu meinen Lieblingsstränden auf der griechischen Insel Korfu. Aber es gibt ja noch so viel mehr zu entdecken. Ein Ausflug nach Korfu Stadt lohnt sich z.B. auf jeden Fall.

Bereits der Anflug auf Korfu ist ein tolles Erlebnis. Man sieht viel von der schönen grünen Insel und kann sich gleich einen super Überblick verschaffen. Das Wasser in den Buchten schimmert türkis. Einfach herrlich, ich wollte sofort reinhüpfen.

Korfu ist die nördlichste Ionische Insel. Italien und Albanien liegen gleich um die Ecke. Da wundert es einen nicht, wenn im Sommer überall auch Italienisch geschwatzt wird. Hier verbringen viele Italiener ihren Urlaub. Ausnahmsweise war ich mal im August in Griechenland. Da tummeln sich schon viele Touristen. Wenn du es etwas ruhiger (und nicht so heiß) magst ist die Nebensaison die bessere Wahl.

Korfu heißt im griechischen Kerkyra oder Corfu auf Italienisch. Die Insel gehörte in der Vergangenheit über 400 Jahre zu Venedig. Der venezianische Einfluss ist überall sichtbar. Griechenland meets Italien gibt einen super Urlaub – versprochen. 🙂 Ich bin ja ein Fan beider Länder.  Jetzt verrate ich dir meine besten Tipps für tolle Strände und ein bisschen Kultur.

 

Die schönsten Strände auf Korfu

Buchten in Paleokastritsa

Geschmäcker sind ja verschieden, aber Paleokastritsa gehört in jedem Fall auf die Urlaubsliste. Der Ort mit seinen malerischen Buchten ist einer der beliebtesten der Insel. Einige Strände sind nur mit dem Boot erreichbar.

Der Agios Spiridon Beach ist sehr schön, aber zur Hauptsaison leider komplett überfüllt. Er befindet sich an der Straße, welche den Berg zum Kloster hinaufführt. Da hilft nur morgens an den Strand oder in eine der anderen Buchten zu gehen. Gleich um die Ecke liegt z.B. der Agios Petros Beach. Dieser ist zum Schwimmen ebenso gut geeignet. Es lohnt sich total zum Kloster hochzulaufen oder zu fahren. Von dort bekommst du geniale Ausblicke auf Paleokastritsa.

 

Agios Spiridon Beach - Paleokastritsa
Agios Spiridon Beach – Paleokastritsa
Paleokastritsa
Paleokastritsa
Paleokastritsa
Paleokastritsa

 

Rund um den Ort gibt es noch weitere schöne Strände zu entdecken. Etwas versteckt, aber sehr schön ist der Rovinia Beach in Liapades. Das letzte Stück zum Strand geht es zu Fuß. Dafür wirst du wieder mit genialen Fotospots belohnt.

 

Liapades - Auf dem Weg zum Rovinia Beach
Liapades – Auf dem Weg zum Rovinia Beach

 

Wenn du am Strand angekommen bist, willst du garantiert bald ins Meer. Das Wasser in der Bucht ist superklar durch den Kiesstrand. Am Rande der Bucht befindet sich eine Grotte. Die Temperatur des Meeres am Rovinia Beach ist ein paar Grad weniger als an den anderen Stränden. Es ist daher sehr erfrischend.

 

Rovinia Beach
Rovinia Beach
Rovinia Beach
Rovinia Beach

 

Glyfada Beach

Mein persönlicher Lieblingsstrand von Korfu heißt Glyfada Beach. Ja er hat viele Besucher und abends wird ordentlich die Musik aufgedreht. Der schöne breite Sandstrand von Glyfada ist allerdings lang. du brauchst also nur nach links oder rechts an den Liegestühlen vorbeizulaufen. So findest du bald ein freies entspanntes Plätzchen zum Relaxen. Das Wasser ist sehr klar und perfekt zum Schwimmen geeignet. Hier bekommst du das absolute Urlaubsfeeling.

 

Glyfada - Korfu
Glyfada – Korfu
Glyfada
Glyfada

 

Issos Beach

Der Strand in Agios Georgios South war für mich nicht der absolute Favorite der Insel zum Schwimmen. Vielleicht bin ich aber inzwischen total verwöhnt. 🙂 Also lass dich bitte nicht beeinflussen und probiere es selber aus. Ein Besuch lohnt sich schon aufgrund der Landschaft. Du kannst am Issos Beach tolle Strandspaziergänge unternehmen und die besondere Stimmung in den Dünen genießen. Der Strand ist für alle geeignet die viel Sand mögen.

Im vorderen Bereich vom Issos Beach (mit Liegestühlen) befand sich leider teilweise viel Seegras. Daher bin ich einfach weiter gelaufen. So entdeckte ich Plätze am Strand, die schöner waren zum Baden. Ruhe und Entspannung gibt es dort auf jeden Fall und ein (bisschen) Wind. Das freut die Surfer. Hinter den Dünen befindet sich der Korission-See. Es existiert übrigens noch einen weiterer Strand in Agios Georgios South. Diesen habe ich nicht getestet.

 

Dünen am Issos Beach - Agios Georgios South
Dünen am Issos Beach – Agios Georgios South
Issos Beach - Agios Georgios South
Issos Beach – Agios Georgios South
Dünen Issos Beach
Dünen Issos Beach

 

Natürlich kannst du noch viele weitere schöne Strände auf Korfu entdecken …

 

Tipps für Korfu Stadt

Die Altstadt von Korfu Stadt lädt zum Bummeln ein. Es lohnt sich einfach mal kreuz und quer durch die Gassen zu laufen. Dabei gibt es einiges zu sehen.

 

Shopping - Korfu Stadt
Shopping – Korfu Stadt

 

Ebenso interessant ist ein Spaziergang zur Alten Festung (Eintritt 6 € 2019). Von oben bekommst du einen schönen Ausblick über die Stadt. Außerdem kannst du von dort und vom Hafen das griechische Festland und die albanische Küste sehen. Auf der anderen Seite der Altstadt befindet sich die Neue Festung.

 

Korfu Stadt - Alte Festung
Korfu Stadt – Alte Festung
Alte Festung
Alte Festung
Alte Festung
Alte Festung

 

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Esplanade (Flaniermeile mit Park) und der Old Palace. Diese findest du zwischen der Alten Festung und Altstadt.

 

Old Palace - Korfu Stadt
Old Palace – Korfu Stadt
Old Palace
Old Palace
Altstadt Korfu (Kerkyra)
Altstadt Korfu (Kerkyra)

 

Erholung vom Trubel der Stadt bekommst du im Schlosspark von Mon Repos. Am Rande befindet sich sogar ein kleines Strandbad. Auch zwischen Festung und Hafen gibt es zwei kleine Abschnitte zum Baden. Diese sind okay um mal ins Wasser zu hüpfen. Korfu besitzt jedoch schönere Strände, wie du bereits auf den Fotos gesehen hast.

 

Mon Repos - Korfu Stadt
Mon Repos – Korfu Stadt

 

Reiseführer

Mein Reiseführer Tipp für dich ist Korfu von Marco Polo *. Diesen hab ich mir spontan gekauft. Er war eine hilfreiche Reiselektüre. Alternativ gibt es den Reiseführer InselTrip Korfu von Reise Know-How *. Die Autoren betreiben ebenso eine sehr informative Website über Korfu (corfu.de).

Anreise

Von Deutschland kommt man in 2,5 Stunden mit dem Flieger sehr schnell auf die Insel Korfu. Condor bietet z.B. Flüge von mehreren deutschen Städten wie Leipzig oder Frankfurt an. Der Flughafen von Korfu befindet sich am Rande der Hauptstadt.

 

Busfahren oder Roller mieten auf Korfu

Das Busfahren auf Korfu ist eigentlich ganz einfach und sehr günstig. In Korfu Stadt gibt es ein paar Stadtlinien. Der zentrale Busplatz befindet sich in der Stadtmitte. Von dort fährt die Buslinie 15 etwa alle 30 Minuten zum Flughafen und mehrere andere Linien zur Busstation für die Überlandbusse der KTEL. Zuletzt genannte liegt nur etwa ein Kilometer vom Flughafen entfernt. Von Korfu Stadt kommst du mit dem Bus in viele Orte der Insel. Die Tickets kosten etwa 1,50 € bis 3,40 €.  Fahrpläne findest du auf diesen Websites.

Korfu City Bus: astikoktelkerkyras.gr

KTEL Überlandbusse: greenbuses.gr

 

Alternativ bietet sich ein Mietwagen oder Roller an, wenn du lieber individuell unterwegs sein willst. Für Inselrundfahrten ist das bestimmt die bessere Wahl. Roller kannst du in fast jedem Ort mieten. Ich habe viele Ausleihmöglichkeiten gesehen.

 

Auch die Mücken lieben Korfu

Leider fühlen sich auf der schönen grünen Insel die Mücken wohl. Am besten vor der Dämmerung mit Mückenspray einsprühen. Die Hotels und Apartments haben meistens Moskitonetze in den Fenstern.

 

Lohnt sich ein Urlaub in der Hauptsaison?

Ja es war viel los auf Korfu zur Hauptsaison. Allerdings ist die Situation in allen anderen Urlaubsgebieten ähnlich. Korfu im Sommer lohnt sich trotzdem. Die Preise für Hotels oder Studios sind günstiger (bis auf Korfu Stadt) als auf vielen anderen Inseln (oder Ländern in Südeuropa) zur Ferienzeit. Mein Flug war ebenso relativ preiswert.

In Deutschland gab es vorher eine Hitzewelle. Daher fühlte ich mich am Meer viel wohler als daheim in der Stadt. Außerdem hatten alle meine Unterkünfte auf Korfu eine Klimaanlage. In meiner Woche auf der Insel zeigte das Thermometer 32 bis 35 Grad an. Das war toll für Strandtage, aber für Sightseeing eher zu heiß. Daher dauerten meine Touren durch Korfu Stadt auch nie sehr lang oder ich verschob es in die Abendstunden.

Für Strandfans lohnen sich ebenso die Monate Juni sowie September bis Anfang Oktober. In der Nebensaison kann man einiges an Geld sparen und die Strände sind leerer.

 

Na hast du jetzt Lust auf Korfu bekommen? Mehr Infos zu Urlaub in Griechenland bekommst du in meinen anderen Beiträgen.

2 Gedanken zu „Malerische Buchten & Strände in Paleokastritsa & Glyfada – Insel Korfu

  • 29. August 2019 um 21:49
    Permalink

    Hallo Manuella! Danke für die angenehmen Erinnerungen. Im Juni hab ich Halkidiki besucht. So schöne Landschaften! Und die Bilder sind total schön, auch ohne Bildbearbeitung.

    Antwort
    • 30. August 2019 um 23:00
      Permalink

      Hi Sarah,
      manchmal bearbeite ich auch Bilder. Aber ja tatsächlich die Fotos von Korfu & Chalkidiki sind ganz im Original (nur verkleinert).
      🙂 Bei der tollen Landschaft ist es einfach schöne Bilder zu machen. Vorausgesetzt man hat eine gute Kamera.
      VG Manuela

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.