Grandiose Ausblicke beim Wandern auf Madeira

Gleich wirst Du sehen, dass Wandern auf Madeira richtig genial ist. Auf der Blumeninsel kannst Du spektakuläre Aussichten erleben und tolle Pflanzen entdecken. Das Wanderparadies wartet auf Dich.

Diesmal besuchten wir die Insel Anfang September. Bei etwa 26 Grad war das Wetter richtig schön zum Baden und Wandern auf Madeira. Wir hatten auch Glück und keinen Regen. Für einige Touren ist das echt wichtig.

Wir hatten uns für eine Woche ein schönes Apartment in Funchal gemietet und waren so total flexibel in alle Richtungen. Das Busnetz rund um Funchal ist sehr gut ausgebaut. Wir waren nur mit Bus, Fähre und einmal mit dem Taxi unterwegs. Mehr dazu findest Du demnächst im Artikel Busfahren auf Madeira. In den einzelnen Wandervorschlägen stehen jeweils Infos, welchen Bus Du benutzen kannst.

 

Wandern auf Madeira ist so vielfältig

Auf Madeira gibt es die berühmten Levadawege. Diese befinden sich entlang der Wasserkanäle. Das solltest Du auf jeden Fall mal ausprobieren. Ansonsten kannst Du tolle Berg- und Küstenwanderungen unternehmen. Es existieren einige kurze und leichte Wanderwege oder anspruchsvolle. Wandern auf Madeira ist daher für jedes Fitnesslevel möglich. Ich verrate Dir heute meine besten Tipps. Bestimmt ist für Dich auch die passende Tour dabei.

 

1) Halbinsel São Lourenço (Küstenwanderung)

Dies ist definitiv meine Lieblingswanderung auf Madeira. 🙂 Ganz im Osten von der Insel befindet sich die Halbinsel São Lourenço. Vielleicht hast Du Glück und kannst Sie schon aus dem Flugzeug beim Landeanflug sehen.

Der Weg startet in Baia D’Abra. Die Wanderung ist nicht schwer. Jedoch geht es immer mal hoch und runter. Du bekommst auf dem Weg jederzeit geniale Ausblicke. Der Wind unterwegs ist ganz angenehm, da es sonst keinen Schatten gibt. Die Sonnencreme solltest Du nicht vergessen.

 

Küstenwanderung São Lourenço
Küstenwanderung São Lourenço
Halbinsel São Lourenço
Halbinsel São Lourenço
São Lourenço - Einfach genial
São Lourenço – Einfach genial
São Lourenço - Madeira
São Lourenço – Madeira

 

Nach der Hälfte des Weges kannst Du den Morro do Furado (Aussichtspunkt) besteigen. Der Anstieg (160 m) lohnt sich auf jeden Fall. Du bekommst einen tollen Panoramablick in alle Richtungen.

 

Ausblick vom Morro do Furado
Ausblick vom Morro do Furado

 

Dann geht es den bekannten Weg zurück. Am Ende hast Du 8 Kilometer geschafft und Dir eine Abkühlung verdient. Der Prainha Beach befindet sich etwa 3 km westlich von der Baia d’Abra (Haltestelle). Dies ist einer der wenigen Sandstrände auf Madeira. Für uns war es der perfekte Abschluss einer tollen Wanderung.

 

Prainha Beach
Prainha Beach

 

Nach Baia D’Abra kommst Du von Funchal ganz easy mit SAM Bus 113. Die Wanderung ist leider kein Geheimtipp mehr. Es kommen viele Besucher nach São Lourenço.

 

2) Ribeiro Frio und Wandern nach Portela (Levadawanderung)

Von der Bushaltestelle (Parkplatz) ist es ein kurzer Spaziergang zum Aussichtspunkt „Balcões“. Du benötigst für den Weg an der Levada etwa 25 Minuten in eine Richtung. Bei gutem Wetter hast Du eine tolle Aussicht auf die drei höchsten Gipfel der Insel. Der Aussichtspunkt liegt in etwa 860 m Höhe. Von Funchal kannst Du den Bus 56 nach Ribeiro Frio (Interurban Service Funchal) benutzen. Zurück kommst mit Bus 103. Alternativ kannst Du weiter mit der 103 nach Santana fahren.

 

Ausblick vom Balcões Ribeiro Frio
Ausblick vom Balcões Ribeiro Frio
Ausblick vom Balcões Ribeiro Frio
Ausblick vom Balcões Ribeiro Frio

 

Von Ribeiro Frio gibt es noch eine schöne Wanderung nach Portela an der Levada entlang. Der gesamte Weg ist etwa 11 km. Wir sind nur ein Stück gelaufen und dann umgekehrt, da wir noch Santana besuchen wollten.

 

Levadawanderung von Ribeiro Frio nach Portela
Levadawanderung von Ribeiro Frio nach Portela

3) Boca da Corrida nach Curral das Freiras (Bergwanderung)

Diese Wanderung startet am Parkplatz Boca da Corrida in etwa 1235 m Höhe. Die Strecke ist etwa 7,3 Kilometer. Zunächst kommt ein kleiner Anstieg. Danach kannst Du etwa eine Stunde lang ein tolles Panorama genießen. Wandern auf Madeira ist einfach so genial. 🙂

 

Blick vom Boca da Corrida
Blick vom Boca da Corrida
Panoramaweg
Panoramaweg

 

Diese Tour kannst Du auch kombinieren mit dem Pico Grande. Der Abzweig kommt etwa an dieser Stelle. Der Weg ist ein wenig anspruchsvoller. Wenn Du es gemütlicher magst, nimmst Du den Weg ins Tal nach Curral das Freiras. Der Abstieg ist steil. Wenn es trocken ist kein Problem, einfach langsam laufen.

 

Ausblick im Tal
Ausblick im Tal
Fast angekommen in Curral das Freiras
Fast angekommen in Curral das Freiras

 

Die Anreise ist von Funchal mit dem Bus 96 (Rodoeste) möglich: Entweder bis Estreito de Câmara de Lobos und von da weiter mit dem Taxi oder Du fährst bis zur Endhaltestelle Corrida. Von dort geht es etwa 2 km steil die Straße nach oben bis zum Boca da Corrida. Von Curral de Freiras fährt der Bus 81 (Interurban Service Funchal) zurück nach Funchal. Vor dem Ort befinden sich bereits Bushaltestellen. In Curral selbst sind die Haltestellen verteilt und es ist nicht unbedingt logisch. An der Einbahnstraße hält der Bus nur in eine Richtung. Wir standen natürlich an der falschen Haltestelle und als wir es gemerkt hatten, war es zu spät. So gab es eine extra Runde Shopping zum Zeitvertreib.

 

4) Pico do Arieiro auf den Pico Ruivo (Bergwanderung)

Die Königstour haben wir leider diesmal nicht gemacht. Sie gehört aber unbedingt auf diese Liste. Nach allem was ich gelesen habe, soll die Wanderung einmalig sein. Die Ost-Route ist allerdings aktuell (2018) wegen einem Felsensturz gesperrt. Also kannst Du entweder den gleichen Weg zurück laufen (insgesamt etwa 12 km) oder nach Santana absteigen. Die Tour ist sehr anspruchsvoll und nur für geübte Wanderer zu empfehlen.

 

5) Câmara de Lobos nach Funchal (Küstenwanderung)

Das Fischerdorf Câmara de Lobos liegt etwa fünf Kilometer westlich von Funchal. Dort gibt es einen Weg an der Küste entlang nach Funchal. Du kannst einen wirklich schönen Spaziergang am Meer machen. Zwischendurch lohnt es sich an der Praia Formosa baden zu gehen. Hier findest Du eigentlich immer ein schönes Plätzchen. Der Strand besteht aus Kies und schwarzem Sand. Danach geht es durch einen beleuchteten Tunnel. Am Ende des Weges befinden sich das Hotelviertel von Funchal und einige Lidos (Eintritt). Mehrere Buslinien von Rodoeste halten in Câmara de Lobos und Funchal.

 

Praia Formosa
Praia Formosa
Tunnel - Küstenwanderweg nach Funchal
Tunnel – Küstenwanderweg nach Funchal

 

6) Levada dos Tornos und Levada da Serra (Levadawanderung)

Die Wanderwege ab Monte zum Botanischen Garten, Richtung Camacha und nach Palheiro Gardens sind aktuell (2018) immer noch bis kurz vor dem Choupana Hills Resort gesperrt. 2016 gab es dort einen großen Waldbrand.

Leider ging es nicht ganz eindeutig aus unserem Reiseführer und dem Internet hervor, dass es alle Wege betrifft. So standen wir in Monte an einem gesperrten Weg. Spontan beschlossen wir dann ein Taxi zu nehmen. Das brachte uns zur Levada dos Tornos unterhalb des Fußballstadions. Ab dort konnten wir den Levadaweg benutzen. So verkürzte sich die Tour auf etwa 5 km zu den Palheiro Gardens.

 

Levada dos Tornos
Levada dos Tornos

 

Wir entschieden uns danach noch ein Stück weiter an der Levada dos Tornos zu laufen. Ein Tunnel war inklusive. Dann ging es ein Stück die Straße hoch Richtung Camacha. Von dort konnten wir an der stillgelegten Levada da Serra do Faial zurücklaufen. Das war auch ein schöner Weg. Wir kamen bei dem Fußballstadion auf dem Berg raus. Es ging noch ein wenig die Straße abwärts und dann waren wir wieder an der Levada dos Tornos.

Wir folgten ihr noch ein paar Minuten Richtung Westen. Es ging durch die abgebrannte Anlage des Choupana Hills Resorts. Danach kam eine Straße und wir konnten mit Bus 29 (Urban Service Funchal) easy zurück nach Funchal fahren.

 

Wanderführer Madeira

Hast Du Lust zum Wandern auf Madeira bekommen? Im Rother Wanderführer * findest Du die genannten Touren noch ausführlicher beschrieben sowie weitere Tourenvorschläge. Die Angabe der Höhenmeter sind hilfreich, da es auf der Insel teilweise sehr steil den Berg hochgeht. Der Wanderführer war für mich total wertvoll. Einige schöne Wanderungen habe ich erst dort entdeckt, andere standen auch in meinem ADAC Reiseführer Madeira *.

Du möchtest noch mehr Infos zu Madeira? Dann schau mal in meinen ersten Bericht. Ich war im Winter auf der Blumeninsel. Eine Reise lohnt sich das ganze Jahr. Im Winter ist das Wetter im Süden allerdings schöner. Bald erscheinen weitere Posts zu Madeira. Ich habe vor einigen Wochen noch viele weitere tolle Plätze entdeckt. Richtig schönen Sandstrand findest Du übrigens auf der kleinen Insel Porto Santo. Dort kannst Du mal richtig relaxen. Mit der Fähre brauchst Du nur zwei Stunden von Funchal. Hier geht’s zum Porto Santo Post.

Weitere Wanderparadiese findest Du beispielsweise auf den Inseln La Palma und Réunion.

2 Gedanken zu „Grandiose Ausblicke beim Wandern auf Madeira

  • 24. Oktober 2018 um 20:20
    Permalink

    Das ist ein schöner Bericht über die Insel. Und der Wettergott hat es auch gut gemeint. 🙂 Mir gefällt Madeira auch obwohl es keine klassische Strandinsel ist. Aber ich finde, genau das macht den Charme aus. Die kargen Felsen und dann das extrem grüne Inland.

    Würdest Du noch mal hinfliegen?

    Liebe Grüße
    Ines

    Antwort
    • 29. Oktober 2018 um 11:56
      Permalink

      Auf jeden Fall 🙂

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.