Hell-Bourg im Cirque de Salazie lädt zum Wandern ein

Das kreolische Dorf Hell-Bourg liegt in den Bergen von der Insel Réunion im Talkessel Salazie. Beim Wandern kannst Du die Natur am besten erkunden. Ich zeige Dir die schönsten Wanderwege.

So manche Tour nach oben ist anstrengend. Aber Du wirst schon dabei von wunderbaren Ausblicken belohnt. Und dann kommt der Moment, wo Du oben stehst. Du bist erschöpft, aber voller Glücksgefühl über dieses traumhafte Panorama. Du tauchst ein in die Landschaft und möchtest das einfach immer wieder erleben.

Réunion macht süchtig. Schon bei meiner ersten Reise vor 3 Jahren war ich absolut begeistert von dem Juwel im Indischen Ozean. Ich wusste, dass ich irgendwann wiederkommen werde. Ende November 2018 war es endlich soweit.

 

Hell-Bourg – Eines der schönsten Dörfer Frankreichs

Du hast richtig gelesen. Die Insel Réunion ist eine Region Frankreichs und Du kannst mit Euro bezahlen. Das Dorf Hell-Bourg mit seinen kreolischen Häusern gehört zu den schönsten Dörfern des Landes. Daher solltest Du auf Deiner Reise nach Réunion hier unbedingt mal vorbeischauen und am besten auch ein paar Tage bleiben. Das Dorf Hell-Bourg liegt etwa 930 Meter über dem Meeresspiegel.

 

Hell-Bourg
Hell-Bourg
Kreolische Häuser Hell-Bourg
Kreolische Häuser Hell-Bourg

 

Schon die Anfahrt nach Hell-Bourg ist spektakulär. Von St-André brauchst Du mit dem Bus 83 (www.cirest.fr) etwa eine Stunde. Mit dem Taxi oder Mietwagen sind es 40 Minuten. Der Cirque de Salazie ist sehr grün und Du siehst immer wieder Wasserfälle. Einer der schönsten ist die Cascade du Voile de la Mariée. Vor dem Ortseingang von Hell-Bourg gibt es einen klasse Aussichtspunkt (Plateau Sisahaye).

 

Wasserfälle in Salazie - Cascade du Voile de la Mariée
Wasserfälle in Salazie – Cascade du Voile de la Mariée

 

Aussichtspunkt Plateau Sisahaye - Salazie
Aussichtspunkt Plateau Sisahaye – Salazie

 

Im November und Dezember steigen die Temperaturen tagsüber auf etwa 25 Grad. An der Küste dagegen sind es ungefähr 31 Grad. Salazie ist der grünste und feuchteste der drei Talkessel. Im Dezember beginnt die Regenzeit. Januar bis März fällt der meiste Niederschlag. Daher ist es sinnvoll in den anderen Monaten nach Hell-Bourg zu reisen. Das gilt vor allem, wenn Du wandern möchtest.

Wanderungen in Salazie startet man am besten immer morgens. Oft gibt es um diese Zeit Sonnenschein und die Chance auf schöne Ausblicke ist am besten. Gegen Mittag ziehen häufig Wolken auf.

Am einfachsten kannst Du Deine Übernachtung über Booking.com *. reservieren. In Hell-Bourg gibt es einen Geldautomaten, drei Mini-Märkte, einen Bäcker, ein paar Geschäfte für Touristen sowie einige Restaurants (vorher reservieren) für Deine Versorgung.

 

Die schönsten Wandertouren im Cirque de Salazie

1 Warm-up: Wanderung zu Les Trois Cascades

Diese Tour eignet sich super um sich aufzuwärmen. Etwa 2 Kilometer geht es von Hell-Bourg den Berg hoch. Du wirst mit dem Ausblick auf die Wasserfälle belohnt. Auf dem gleichen Weg kommst Du zurück.

 

Les Trois Cascades - Salazie
Les Trois Cascades – Salazie

 

2 Forêt de Bélouve und Trou de Fer

Auf insgesamt 20 Kilometern kannst Du die Schönheit von Réunion entdecken. Der Startpunkt der Wanderung befindet sich in der Nähe des Ortseingangs von Hell-Bourg. Der Weg ist ausgeschildert (GR R1). Auf 550 Metern geht es in 2 Stunden steil nach oben zur Gîte de Bélouve (1490 m). Dort befindet sich ein Aussichtspunkt. Bereits auf dem Weg bekommst Du immer wieder geniale Ausblicke auf den Talkessel Salazie.

 

Blick auf Salazie
Blick auf Salazie
Aufstieg zur Gîte de Bélouve
Aufstieg zur Gîte de Bélouve
Blick vom Aussichtspunkt Gîte de Bélouve
Blick vom Aussichtspunkt Gîte de Bélouve

 

Nun kannst Du weiter durch den Forêt de Bélouve zum Aussichtspunkt Trou de Fer (PR 8) wandern. Plane dafür etwa 1,75 Stunden ein. Der Weg durch den Wald ist wirklich toll, aber auch sehr feucht. Bei Regen kann es eine wahre Rutschpartie werden. Über Holzstege und Treppen geht es durch diesen mystischen Wald.

 

Forêt de Bélouve
Forêt de Bélouve
Wandern im Forêt de Bélouve
Wandern im Forêt de Bélouve
Forêt de Bélouve
Forêt de Bélouve

 

Am Trou de Fer hatte ich leider Pech. Es war alles bewölkt und ich konnte den Wasserfall nicht sehen. Auf dem Rückweg fing es an zu regnen. Zunächst tröpfelte es nur leicht und ich war rechtzeitig wieder an der Gîte de Bélouve. Der restliche Abstieg erfolgte dann im Dauerregen.

Glücklicherweise war der Weg hier nicht wirklich gefährlich, auch wenn er schon voller Wasser war. Andere Pfade können dagegen bei diesem Wetter sehr riskant sein. Obwohl diese Wanderung für mich sehr nass geendet hat, würde ich sie jeder Zeit wiederholen. Es ist eine der schönsten Touren in Salazie. Ab und zu Wasser von oben gehört zu einem Réunion-Trip dazu. Deswegen ist die Natur ja auch so üppig und schön grün.

Von der Gîte de Bélouve kannst Du alternativ über das Cap Anglais (2150 m, 5 Stunden ab Hell-Bourg) weiter zur Gîte de la Caverne Dufour (2480 m, 6,5 Stunden ab Hell-Bourg) und zum Piton des Neiges (3070 m) wandern.

 

3 Rundwanderweg Îlet à Vidot – Piton Lélesse – Grand Sable – Trou Blanc

Um zum Startpunkt der Wanderung zu gelangen, fährst Du mit dem Auto nach Îlet à Vidot. Danach sind es noch weitere 2 Kilometer abwärts zu einem Parkplatz. Alternativ kannst Du mit dem Bus bis nach Îlet à Vidot fahren und den Rest zu Fuß gehen.

 

Cirque de Salazie
Cirque de Salazie

 

Es ist möglich den Rundwanderweg in beide Richtungen laufen. Du benötigst für die 10 Kilometer etwa 4 Stunden. Ich empfehle Dir mit dem GR R1 zu starten Richtung Piton Lélesse bzw. Grand Sable (1067 m).

Auf 770 m beginnt die Tour. Zunächst geht es über eine Brücke über den Fluss (Rivière du Mât). Nach etwa 25 Minuten zweigt rechts der Weg zum Piton d‘Anchain (1356 m) ab. Diese Tour ist laut meinem Reiseführer für Wander-Profis.

 

Brücke über Rivière du Mât
Brücke über Rivière du Mât

 

Du läufst einfach weiter geradeaus aufwärts. Nach 30 Minuten bist Du am Punkt Mare d’Affouches (890 m). Auf dem ganzen Weg hast Du immer einen super Ausblick auf den Piton d’Anchain.

 

Piton d‘Anchain - Salazie
Piton d‘Anchain – Salazie

 

Aber lass Dich nicht zu sehr ablenken. Bald kommt links ein Abzweig. Ich habe den verpasst, da das Schild ein ganzes Stück weit links von der Route entfernt war. Ich dachte ich laufe lieber den breiten Weg weiter. Dieser führt allerdings ins Tal. Der richtige Weg ist ein kleiner Pfad, der aufwärts geht. Nach einigen extra Kilometern war ich wieder auf der richtigen Route.

Von der Grand Sable (1067 m) führt der GR R1 weiter Richtung Col de Fourche (weitere 3 Stunden) und nach Cirque de Mafate.

Für den heutigen Rundweg nimmst Du dagegen den Abzweig nach Îlet Trou Blanc (Sentier Trou Blanc). Nun geht es abwärts. Die Markierung ist nicht immer sofort zu finden. Aber in diese Richtung gelingt es besser. Daher empfahl ich Dir die Runde so zu laufen. Insgesamt musst Du bei der Wanderung dreimal den Fluss überqueren. Zweimal kannst Du über die Steine hüpfen. Kurz vor Trou Blanc heißt es dann Schuhe ausziehen und durch den Fluss waten. Ja auch das ist typisch für wandern auf Réunion. 🙂 Danach geht es eine kleine Leiter nach oben. Nach 30 weiteren Minuten bist Du wieder in Îlet à Vidot.

 

Sentier Trou Blanc
Sentier Trou Blanc
Fluss bei Trou Blanc
Fluss bei Trou Blanc
Erfolgreiche Flussdurchquerung - Trou Blanc
Erfolgreiche Flussdurchquerung – Trou Blanc
4 Terre Plate und Source Manouilh

Diese Rundwanderung beginnt in Hell-Bourg. Für die 10 Kilometer benötigst Du etwa 4,5 Stunden. Ich habe allerdings ein wenig abgekürzt und das letzte Stück Weg zur Source Manouilh ausgelassen. Daher war ich nach  2,5 Stunden fertig.

Es geht aufwärts zum Hochwald Terre Plate (1300 m). Auch auf dieser Wanderung bekommst Du wieder tolle Ausblicke auf den Talkessel Salazie. Der Weg ist teilweise etwas zugewachsen und es kann rutschig sein. Nach dem Abzweig nach Source Manouilh kommt ein Pavillon. Hier gibt es einen weiteren schönen Blick auf Salazie. Der Weg führt dann hinab nach Îlet à Vidot. Von dort sind es etwa 2 Kilometer Straße bis Hell-Bourg.

 

Blick auf Hell-Bourg - Talkessel Salazie
Blick auf Hell-Bourg – Talkessel Salazie
Terre Plate
Terre Plate

 

Von Terre Plate gibt es einen Weg über das Cap Anglais (2150 m) zur Gîte de la Caverne Dufour (2480 m, 4 Stunden ab Terre Plate) und zum Piton des Neiges (3070 m). Der Weg zum Cap Anglais  ist sehr steil und nur für Wander-Profis geeignet (Leitern).

 

Der beste deutschsprachige Reiseführer für Réunion

Für Deine Réunion-Reise empfehle ich Dir Réunion – Reiseführer von Iwanowski *.  Er kostet ca. 19 € und ist sehr nützlich zur Vorbereitung. Er enthält viele gute Tipps, eine Karte sowie Vorschläge für Wanderungen. Per QR-Code kannst Du Dir die Wanderrouten als PDF auch auf dein Handy scannen.

Auf der Insel habe ich mir noch einen weiteren Wanderführer „La Réunion“ von AUSTRAL Editions in französischer Sprache sowie eine Wanderkarte gekauft.

 

Hast Du keine Zeit Deine Réunion-Rundreise selber zu organisieren oder sprichst Du kein Französisch? Eine Gruppenreise ist dann eine echt gute Alternative für Dich. Hilfe bekommst Du bei journaway *. Das Portal vergleicht Rundreisen vieler Reiseveranstalter. Für mehrtägige Trekking- oder Wandertouren kann so eine organisierte Reise sehr nützlich sein. Du musst nicht die ganze Zeit Dein komplettes Gepäck mit Dir rumtragen.

War mein Post hilfreich oder hast Du noch Fragen zu Réunion? Ich freue mich über Deinen Kommentar. Hier kommst Du zu meinen anderen Beiträgen: Highlights Réunion, Cirque de Cilaos und Praktische Tipps.

Tipps zum Buchen von Flügen verrate ich Dir im Artikel Airlines im Test – Günstig fliegen und pünktlich ankommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.