Wandern vom Cruz de Tejeda zum Roque Nublo – Geniale Aussichten auf Gran Canaria

Ich zeige dir heute eine tolle Tour in den Bergen von Gran Canaria rund um den Roque Nublo. Bei dieser Kanarischen Insel denkt man nicht unbedingt als erstes an Wandern, sondern eher an Strände. Gran Canaria bietet allerdings eine tolle Natur und ideale Bedingungen zum Wandern. Die Wanderwege sind in der Regel gut ausgeschildert und in einem gutem Zustand, jedenfalls da wo ich unterwegs war. An zwei Stellen hatte jemand allerdings das Hinweisschild geklaut. Daher empfehle ich dir mit Wanderkarte loszuziehen.

Heute (Anfang April) weiß ich diese schöne Wanderung noch mehr zu schätzen! In Zeiten von Corona-Virus bin ich brav zu Hause. Jedoch hoffe ich, dass wir in einigen Monaten wieder wandern gehen können und du die schöne Natur und die tollen Ausblicke auf der Insel auch selber erleben kannst.

Als ich in den Bergen von Gran Canaria war, fand ich es jedenfalls total genial und habe mich die ganze Zeit über die fantastischen Aussichten gefreut. Ich war im Januar auf der Insel und hatte super Wetter.

 

Meine Wanderroute: Cruz de Tejeda – Roque Nublo – Tejeda 

Ich wollte nicht nur die kleine Wanderung um den Roque Nublo unternehmen und habe daher Teile von den Touren 6, 2 und 7 aus diesem Wanderführer Gran Canaria mit Tourenkarte * kombiniert. Das praktische an dieser Route war, dass es mehr abwärts als hinauf ging. 🙂 Dadurch war es nicht so anstrengend und die ca. 20 Kilometer als Tagestour gut machbar.

 

1. Etappe: Cruz de Tejeda – La Goleta 

Die Wanderung startet am Cruz de Tejeda in etwa 1500 m. Dort befinden sich ein Aussichtspunkt und der höchste Pass der Insel. Cruz de Tejeda ist der Mittelpunkt von Gran Canaria, es kreuzen sich mehrere Straßen und Wanderwege an diesem Ort.

Neben dem Restaurant Grill de Yolanda findest du den richtigen Wanderweg. Er führt am Rand der Caldera entlang. Die Route verläuft weiter Richtung Montana del Anden del Toro (1733 m) und zum Campingareal Llanos de la Pez Pargana (1655 m). Auf der Staumauer geht es vorbei am Stausee Presa de los Hornos. Bald erreicht man den Aussichtsfelsen La Goleta (1580m).

 

Berge bei Cruz de Tejeda
Berge bei Cruz de Tejeda
Wanderung mit Panoramablick
Wanderung mit Panoramablick

 

Das Panorama ist grandios. Man kann die Berge, das Meer und auch den Roque Nublo schon aus der Ferne sehen. Später wird sogar der Teide (3715 m) im Hintergrund sichtbar. Das ist der höchste Berg der Kanaren, welcher sich auf der Insel Teneriffa befindet. Meistens schaut der Teide aus den Wolken heraus.

 

Panoramablick mit Teide
Panoramablick mit Teide

 

Die alternative Route verläuft von Cruz de Tejeda über La Culata (1324 m) nach La Goleta.

Kurz nach Sonnenaufgang (etwa 8:30 Uhr) bin ich am Cruz de Tejeda gestartet. Auf dieser Etappe begegnete ich tatsächlich sehr wenig Menschen. Das hat sich dann am Roque Nublo schlagartig geändert. Hier wimmelte es nur so von Touristen. Es liegt daran, dass der Roque Nublo eines der beliebtesten Ausflugsziele von Gran Canaria ist.

 

2. Etappe: La Goleta – Roque Nublo – Degollada del Aserrador

Etwa 300 Meter sind es von La Goleta bis zur Steinterrasse, wo der Weg zum Roque Nublo abzweigt. Diesen Pfad kann man wirklich nicht übersehen. 🙂 Ich habe auch ein Foto gemacht. Auf dem Parkplatz stand bei meinem Besuch ein Imbisswagen.

 

Abzweig zum Roque Nublo
Abzweig zum Roque Nublo

 

Bis zum Roque Nublo (1723 m) sind es von diesem Punkt etwa zwei Kilometer. Es geht leicht bergauf. Der Roque Nublo („Wolkenfels“) war das Heiligtum der Guanchen (Ureinwohner der Insel). Auf dem Plateau beim Felsen hat man unglaublich fantastische Aussichten in alle Richtungen. Auch den Teide kannst du hier wieder erspähen.

 

Weg zum Roque Nublo
Weg zum Roque Nublo
Fantastische Aussichten
Fantastische Aussichten
Weg zum Roque Nublo
Weg zum Roque Nublo
Roque Nublo - „Wolkenfels“
Roque Nublo – „Wolkenfels“
Panoramablick mit Teide
Panoramablick mit Teide

 

Es war Zeit für eine Stärkung. Das Essen schmeckte bei diesem Panorama gleich noch viel besser.

Meine Route geht ein Stück zurück über das Plateau, biegt dann nach rechts ab und verläuft abwärts Richtung Degollada del Aserrador (1400 m). Auch auf diesem Teil des Weges sind die Aussichten immer noch fantastisch. Der Pfad führt an einem Wasserbecken vorbei.

 

Abstieg vom Roque Nublo
Abstieg vom Roque Nublo
Wasserbecken - Abstieg Degollada del Asserador
Wasserbecken – Abstieg Degollada del Asserador
Wandern nach Tejeda
Wandern nach Tejeda

 

3. Etappe: Degollada del Aserrador – Cruz de Timagada – Tejeda

Bei der Straßenkreuzung an der Degollada del Aserrador verläuft die Route zunächst ein Stück auf der Straße, dann geht der Wanderweg abwärts. An dieser Stelle hatte jemand den Wegweiser geklaut. Daher verließ ich mich ganz auf meine Wanderkarte. Im Januar blühten hier schon die Bäume.

 

Weg nach Tejeda
Weg nach Tejeda

 

Der Pfad verläuft einige Kilometer unterhalb der Straße und führt später wieder zu ihr hoch. Danach wandert man etwa 500 Meter weiter auf der Fahrstraße bis der Abzweig (kurzer steiler Weg ohne Markierung) zum Cruz de Timagada (1280 m) kommt. Von dort geht es abwärts, es sind nur noch wenige Kilometer bis Tejeda (1050 m). Aus der Ferne kann man das Dorf schon sehen. In Tejeda gibt es ein paar Restaurants, einen kleinen Supermarkt und eine Tankstelle. Das war perfekt um mich mit Getränken und Eis 🙂 zu versorgen und 30 Minuten auszuruhen, bevor der Bus startete. In Tejeda kannst du ebenso schöne Ausblicke genießen.

 

Tejeda
Tejeda
Tejeda
Tejeda
Blick von Tejeda
Blick von Tejeda

 

Anfahrt mit dem Bus von Las Palmas nach Cruz de Tejeda

Du hast bestimmt bemerkt, dass der Start- und Endpunkt dieser Wanderung nicht gleich ist. Ich habe hier den öffentlichen Bus benutzt. Mit dem Auto musst du die Route anders planen oder du fährst alternativ ein Stück mit dem Bus zum Parkplatz zurück.

Von der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria nach Vega de San Mateo kannst du die Linie 303 benutzen (Abfahrt vom Terminal San Telmo etwa zweimal pro Stunde, Busse halten auch an der Haltestelle Plaza de Las Ranas in der Nähe von Teatro Pérez Galdós). Die Busfahrt dauert eine Stunde. In Vega de San Mateo geht es weiter mit der Linie 305. Dieser Bus fährt tatsächlich nicht so häufig, aber alles ist planbar. Bis zum Cruz de Tejeda sind es 35 Minuten. Die Fahrt von Tejeda nach San Mateo dauert eine Stunde.

Von Maspalomas (Süden Gran Canaria) führt die Linie 18 nach Tejeda (Dauer 2 Stunden). Nach Cruz de Tejeda geht es weiter mit Linie 305. Die Busse, welche ich benutzt habe, waren pünktlich.

 

Weitere Tipps für Gran Canaria

Eine andere tolle Wanderung kannst du um und in den Bandama Vulkankrater unternehmen. Im Beitrag Las Palmas & Strände verrate ich dir weitere schöne Plätze auf Gran Canaria.

Viele gute Vorschläge für Wandertouren findest du im KOMPASS Wanderführer mit Tourenkarte * und im Reiseführer Gran Canaria von REISE KNOW-HOW. * Ich werde bestimmt noch mal auf der Insel wandern gehen, denn es hat mir richtig Spaß gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du möchtest kein Tracking von Google Analytics ?  Nutze ein Browser-Add-On oder Hier klicken um dich auszutragen.