Die schönsten Strände & Dünen von Gran Canaria – Maspalomas & Las Palmas

Auf der Insel Gran Canaria gibt es viel zu entdecken: Schöne Strände, die Dünen von Maspalomas im Süden, die Hauptstadt Las Palmas im Norden sowie andere tolle Highlights. Gran Canaria ist ein super Reiseziel für das ganze Jahr, aber ganz besonders reizvoll im Herbst und Winter um Sonne zu tanken. Ich gebe dir Tipps für schöne Strände. Im Süden der Insel sind natürlich sehr viele Touristen unterwegs, aber es lohnt sich trotzdem. Wer mehr Ruhe sucht, dem empfehle ich einen Ausflug in die Berge.

 

Strand & Sanddünen von Maspalomas und Playa del Inglés

Die Playa del Inglés war der erste Stopp auf meiner Reise. Der Ort an sich ist nicht so spannend, denn er besteht aus vielen Hotels und Appartementanlagen und einer Partymeile. Der Strand ist allerdings super cool. Du findest hier einen langen Beach, der bis nach Maspalomas geht. Er gehört für mich zu den schönsten Stränden der Insel. Trotz der vielen Touristen gibt es immer Platz um sein Strandtuch auszubereiten.

 

Playa del Inglés
Playa del Inglés
Strand Playa del Inglés - Maspalomas
Strand Playa del Inglés – Maspalomas

 

Ein Strandspaziergang ist auf jeden Fall Pflicht. 🙂 Du kannst z.B. am Strand bis zum Leuchtturm von Maspalomas laufen und dann durch die Dünen zurück. Es gibt markierte Wege. Am Leuchtturm befindet sich ein See (La Charca de Maspalomas). In der Dämmerung sah der besonders schön aus. Auch die Dünen wirken im Abendlicht toll. Diese Strandwanderung ist insgesamt etwa 8 Kilometer lang, du kannst natürlich abkürzen.

 

Sanddünen Maspalomas
Sanddünen Maspalomas
La Charca de Maspalomas
La Charca de Maspalomas
La Charca de Maspalomas
La Charca de Maspalomas

 

Unterkünfte in Playa del Inglés sind meistens etwas günstiger als in Maspalomas. Beide Orte eignen sich super um den Süden der Insel zu erkunden oder in die Berge zu fahren. Busse sind eine gute Alternative zum Mietwagen (an der Küste). Sie fahren relativ häufig nach Puerto de Mogán, zum Flughafen und in den Norden nach Las Palmas.

 

Puerto de Mogán & Playa de Mogan

Puerto de Mogán ist ein sehr beliebter Urlaubsort. Er befindet sich im Süden von Gran Canaria und westlich von Maspalomas. In Puerto de Mogán sind viele Touristen unterwegs und der Strand war sehr überfüllt.

Zum Baden würde ich dir daher eher einen anderen Strand empfehlen, aber ein Spaziergang durch die Altstadt von Puerto de Mogán und am Hafen ist sehr schön. Auf jeden Fall lohnt es sich total zum Aussichtspunkt hochzulaufen. Von der Plattform bekommst du einen super Blick auf den Ort, den Hafen, den Strand und die Küste.

 

Aussichtspunkt Puerto de Mogán
Aussichtspunkt Puerto de Mogán
Puerto de Mogán
Puerto de Mogán
Hafen Puerto de Mogán
Hafen Puerto de Mogán

 

Geheimtipp: Playa del Cura & Playa de Tauro

Suchst du nach etwas Ruhe? Dann empfehle ich dir die Playa del Cura oder Playa de Tauro. Beide befinden sich zwischen Puerto de Mogán und Puerto Rico. Dort ist noch viel Platz am Strand.

Ich bin mit dem Bus von Puerto de Mogán zur Playa del Cura gefahren und von dort ein Stück an der Küste weitergelaufen bis zur Playa Amadores. Da habe ich die Playa de Tauro zufällig entdeckt.

 

Playa del Cura
Playa del Cura
Landschaft Gran Canaria bei Playa de Tauro
Landschaft Gran Canaria bei Playa de Tauro
Playa de Tauro
Playa de Tauro

 

Playa de Amadores

Dies ist ein schöner Strand mit klarem Wasser, aber ebenso gut gefüllt. Der Ort befindet sich zwei Kilometer westlich von Puerto Rico. Der weiße Sand soll aus Kuba stammen.

 

Playa de Amadores
Playa de Amadores

 

Weißer Strand – Anfi Beach / Playa de la Verga

Mit dem Bus ging es dann weiter zum Anfi Beach. Das ist einer der schönsten Strände von Gran Canaria. Du findest hier feinen weißen Sand, der laut Reiseführer von den Bahamas stammt. Ein bisschen Karibik-Feeling bekommst du so auf jeden Fall. Bei meinem Besuch war der Strand nicht überfüllt und es war sehr entspannt.

 

Anfi Beach - Playa de la Verga
Anfi Beach – Playa de la Verga

 

Las Palmas de Gran Canaria

Nach einigen erholsamen Tagen im Süden wurde es Zeit den Norden und die Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria zu erkunden. Mit etwa 380.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt der Kanaren.

Die Fahrt mit dem Bus von Playa del Inglés dauert nur etwa eine Stunde. Man kann daher die Stadt auch gut als Tagesausflug besuchen. Da ich später weiter nach Fuerteventura wollte, habe ich mich gleich drei Tage in Las Palmas eingemietet. Das hat sich wirklich gelohnt. Die Altstadt und der Stadtstrand Playa de las Canteras sind absolut sehenswert.

Eigentlich wäre ich gerne länger geblieben. Las Palmas hat mir persönlich besser gefallen als die Touristenorte im Süden. Die Stadt eignet sich auch für Ausflüge auf der Insel. Für Reisende mit kleinem Budget ist die Hauptstadt ebenso zu empfehlen. Die Hotels in Las Palmas sind im Durchschnitt günstiger als im Süden.

 

Strand in Las Palmas – Playa de las Canteras 

An diesem Strand ist immer was los. Drei Kilometer kannst du hier durch den Sand spazieren oder auf der autofreien Promenade. Der nördlichere Teil eignet sich gut zum Baden, im Süden in der Nähe vom Auditorium habe ich dagegen Surfer gesichtet.

 

Strand in Las Palmas
Strand in Las Palmas
Playa de las Canteras
Playa de las Canteras
Surfer - Playa de las Canteras
Surfer – Playa de las Canteras

 

Altstadt von Las Palmas de Gran Canaria

In der Altstadt kann man koloniale Architektur bewundern, z.B. auf der Einkaufsmeile im Stadtviertel Triana. Außerdem gibt es viele prächtige Kirchen und Paläste. Sehenswert sind auf jeden Fall die Catedral de Santa Ana, Plaza de Santa Ana und das Teatro Pérez Galdós.

 

Altstadt Las Palmas - Einkaufsmeile
Altstadt Las Palmas – Einkaufsmeile
Altstadt Las Palmas de Gran Canaria
Altstadt Las Palmas de Gran Canaria
Catedral de Santa Ana
Catedral de Santa Ana
Plaza de Santa Ana
Plaza de Santa Ana
Teatro Pérez Galdós
Teatro Pérez Galdós

 

Ausflugstipps Las Palmas – Tejeda, Roque Nublo & Bandama Vulkankrater 

Von Las Palmas kannst du tolle Ausflüge unternehmen, z.B. in die Berge von Gran Canaria. Hier findest du meine Beiträge zu Tejeda & Roque Nublo und der Wanderung in den Bandama Vulkankrater.

Auf Gran Canaria gibt es noch viel mehr zu entdecken. Tolle Tipps erhältst du im Reiseführer Gran Canaria von REISE KNOW-HOW. *

 

Anreise Gran Canaria

Von Deutschland gibt es viele Direktverbindungen auf die Insel, z.B. mit Condor. Die Flugzeit beträgt etwa 5 Stunden. Der Flughafen befindet sind im Osten von Gran Canaria. Von dort kommst du recht schnell in den Süden und Norden. Öffentliche Busse halten regelmäßig am Airport.

Es bestehen Fähr- und Flugverbindungen zu den anderen Kanarischen Inseln, z.B. von Las Palmas nach Morro Jable (Fuerteventura). Die Fahrzeit mit der Express-Fähre (z.B. Fred Olsen) beträgt zwei Stunden.

 

Busfahren auf Gran Canaria

Der öffentliche Busverkehr an der Küste ist sehr gut ausgebaut und relativ preiswert. In die Berge fahren die Busse eher selten, aber zuverlässig. Hier findest du eine Übersicht zu den Linien und Zeiten: https://www.guaguasglobal.com/en/

In Las Palmas gibt es zwei Busbahnhöfe: Estación San Telmo nahe der Altstadt und Estación Santa Catalina. Letztere befindet sich etwa drei Kilometer nördlich von dem anderen Terminal. Einige Linien halten an beiden Stationen, viele starten aber nur von San Telmo. Alternativ kannst du ebenfalls den Stadtbus 12 benutzen zwischen den Terminals. Mein Hotel war in der Nähe vom Hafen (Fähre). Daher bin ich häufig mit dieser Linie gefahren.

Die Fernbusse sind blau und die Stadtbusse in Las Palmas gelb. Auf dieser Website gibt es eine Übersicht zu den Strecken: https://www.las-palmas-24.com/index.php?guaguas-municipales-stadtbusse

 

Hat dir mein Beitrag zu Gran Canaria gefallen? Weitere Posts zu den Kanarischen Inseln findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du möchtest kein Tracking von Google Analytics ?  Nutze ein Browser-Add-On oder Hier klicken um dich auszutragen.