Tipps für einen Stopp in Tokio Narita

In Narita kann man einen tollen Tag verbringen. Eigentlich hatte ich nur einen Zwischenstopp in Japan geplant. Dieser war dann aber richtig klasse. Absolut empfehlenswert ist der Naritasan Park und bis Tokio ist es auch nicht weit.

 

Wo ist eigentlich Narita?

Es hat mich ganz zufällig nach Narita verschlagen, da sich der internationale Flughafen von Tokio in der Nähe von Narita befindet. Auf dem Rückweg von Neukaledonien nach Deutschland wollte ich gerne einen Stopp einlegen. Tokio-Narita war dafür perfekt, da es der kürzeste Weg nach Hause war. So lernte ich ein wenig Japan in knapp 2 Tagen kennen und es war wirklich toll. Die Menschen dort sind sehr hilfsbereit und es ist alles so sauber. Entgegen aller Informationen, die ich vorher hatte, kann ich Dir sagen: Japan ist gar nicht so teuer. Nach Neuseeland und Neukaledonien waren die Preise am Flughafen und im Supermarkt sogar richtig günstig. 🙂

Vom Flughafen Tokio-Narita kommt man ganz schnell für ein bisschen Kleingeld nach Narita mit dem Zug (Keisei). Es sind nur 2 bis 3 Haltestellen.

Mein Hotel befand sich direkt in Narita in der Nähe vom Bahnhof. Das war sehr praktisch. Das beste Highlight von Narita ist der Naritasan Park. Du erreichst ihn ganz einfach zu Fuß vom Bahnhof. Man läuft knapp 15 Minuten durch die Fußgängerzone. Dort findest Du einige schöne traditionelle Geschäfte. Hier sind ein paar Impressionen.

 

Narita - Japan
Narita – Japan
Narita
Narita
Narita
Narita

 

Naritasan Park in Narita

Dieser Ort ist ideal für einen Spaziergang. Es gibt einige schöne Gebäude zu bestaunen wie die Three-Storied Pagoda, Grand Main Hall (Daihondo Hall) oder Great Pagoda of Peace. Zwischendurch kann man im Park wunderbar entspannen und die Natur genießen.

 

Three-Storied Pagoda – Naritasan Park
Grand Main Hall (Daihondo Hall) - Naritasan Park
Grand Main Hall (Daihondo Hall) – Naritasan Park
Great Pagoda of Peace - Naritasan Park
Great Pagoda of Peace – Naritasan Park
Naritasan Park - Narita
Naritasan Park – Narita
Naritasan Park - Narita
Naritasan Park – Narita

 

Ausflug nach Tokio

Vom Flughafen kannst Du direkt nach Tokio mit dem Schnellzug fahren. Von Narita klappt das ebenso. Die Fahrzeit beträgt etwa eine Stunde. Absolut happy war ich, dass ich mich mit der Metro & Zug in Japan nicht verfahren habe. Japanische Schriftzeichen sind doch eine Herausforderung, z.B. auf Fahrplänen. Da ist es schon hilfreich zu fragen. Bei der Metro stehen die Haltestellen auch in lateinischer Schrift.

Hier findest Du ein paar Eindrücke aus der Mega-City Tokio. Der Besuch des Meiji-Schreins ist auf jeden Fall lohnenswert. Dieser befindet sich im Stadtbezirk Shibuya und ist von einem Park umgeben.

 

Meiji-Schrein - Park - Tokio
Meiji-Schrein – Park – Tokio
Meiji-SchreinTokio
Meiji-SchreinTokio
Tokio
Tokio
Park Tokio
Park Tokio

 

Der Naritasan Park hat mich allerdings tatsächlich mehr beeindruckt. Daher solltest Du diesen unbedingt besuchen, wenn Du mal nach Japan fliegst. Nach diesen 2 Tagen habe ich noch mehr Lust auf das Land bekommen. Warst Du schon mal in Japan? Hast Du Tipps für besonders schöne Orte? Ich bin gespannt auf Deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.