Pont du Diable – grandioses Panorama und Weltkulturerbe

Die Pont du Diable (Teufelsbrücke) ist eine Steinbrücke über den Fluss Hérault (Schlucht) bei Saint-Jean-de-Fos. Hier kannst Du eine spektakuläre Felslandschaft erleben. Das Panorama solltest Du Dir nicht entgehen lassen.

 

Die Teufelsbrücke im Herzen von Südfrankreich

Die Pont Du Diable befindet sich ca. 20 km nordwestlich von Montpellier in Südfrankreich. Es ist mein Top-Ausflugstipp für Dich. Natürlich gibt es in der Umgebung und im Hinterland von Montpellier noch mehr zu entdecken. Dazu werde ich Dir später mehr erzählen.

Als ich das erste Mal in Montpellier war, habe ich mir zwei kleine Büchlein gekauft, wo tolle Radtouren und Wanderungen drin stehen. Bestimmt hast Du es Dir schon gedacht… die Pont du Diable war auch ein Touren-Vorschlag… Beim ersten Besuch habe ich es nicht geschafft, aber dafür 2 Jahre später…

 

Hérault-Schlucht
Hérault-Schlucht
Hérault-Schlucht
Hérault-Schlucht

 

Die Schlucht und die Pont du Diable ist wirklich sehr toll! Seit 1998 gehört sie zum Weltkulturerbe. Die alte Brücke ist für die Fußgänger noch begehbar. Die Autos dagegen fahren über die neue Brücke. Unterhalb vom Pont du Diable kann man auch Baden gehen oder Kanus ausleihen. Das wusste ich vorher nicht und hatte leider keine Badesachen dabei. Bei knapp 30 Grad wäre ich dann tatsächlich gern ins Wasser gehüpft. Ein neues Touristeninformationszentrum befindet sich ganz in der Nähe. Unter der Woche war es hier sehr schön. Es waren auch nicht zu viele Besucher da.

 

Hérault-Schlucht - Pont Du Diable
Hérault-Schlucht – Pont Du Diable

 

Baden am Pont Du Diable
Erholung pur – Pont Du Diable

Abkühlung in der Tropfsteinhöhle – Grotte de Clamouse

5 Minuten nördlich zu Fuß vom Pont Du Diable findest Du die Grotte de Clamouse. Tropfsteinhöhlen besuche ich immer wieder gerne. Sie sind einfach faszinierend und an heißen Tagen genial zur Abkühlung.

Ich hatte sehr viel Glück. Gerade als ich ankam, starte ein paar Minuten später eine Führung. Die war in Französisch, prima für mich. Wenn Du eine andere Sprache brauchst, macht es vielleicht Sinn sich vorher anzumelden.

 

Grotte de Clamouse
Grotte de Clamouse

 

Grotte de Clamouse
Grotte de Clamouse

 

Das Dorf Saint-Guilhem-le-Désert liegt auch ganz in der Nähe. Man muss nur die Straße am Fluss weiter gen Norden fahren oder laufen. Saint-Guilhem befindet sich am Jakobsweg und seine Berge an der Hérault-Schlucht sind bei Wanderern sehr beliebt. Es zählt zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Ich muss Dir leider sagen…ich habe es nicht geschafft dies auch zu besuchen… Beim nächsten Mal.

 

Anfahrt von Montpellier zur Pont du Diable

Die Pont du Diable kann man auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus) von Montpellier aus erreichen. Allerdings muss man einmal umsteigen und der letzte Bus zurück fährt unter der Woche schon gegen 17 Uhr.

In Südfrankreich ist es so abwechslungsreich und vielfältig! Es macht viel Spaß es zu entdecken. Bald verrate ich Tipps für die schönsten Städte und Strände rund um MontpellierSète (das „Klein-Vendig des Languedoc“) und natürlich zu Avignon und der Camargue. Carcassonne mit seiner mittelalterlichen Festung und Toulouse mit seinen roten Häusern hat mir auch unglaublich gut gefallen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen