Rethymno oder Iraklio – Welche Stadt passt besser für Deinen Kreta Urlaub?

Vor unserer Reise entschieden wir uns bereits länger in Rethymno zu bleiben und nur eine Nacht in Iraklio.

Wir kamen mit unserer Fähre von Santorini mit 2 Stunden Verspätung in Iraklio an. Der Bus fuhr abends glücklicherweise noch 1 mal pro Stunde nach Rethymno. Und wir hatten auch einen tollen Vermieter, der zwischen 23 bis 24 Uhr extra nochmal wegen uns zum Apartment kam.

 

Strände in Rethymno

In diesem Ort gibt es alles was man für einen tollen Urlaub braucht: Kilometerlangen Strand, eine schöne Altstadt, leckere Restaurants und Möglichkeiten zum Ausgehen.

Unser Apartment lag 3 Minuten vom Strand entfernt und ca. 25 Minuten zur Altstadt. Das war eine gute Wahl. 🙂 Vor allem da auch auf Kreta langsam die Hitzewelle ankam. Zu viel Bewegung in der Sonne war echt anstrengend! Wir testeten also den Strand. Das Wasser war sehr flach und warm, also auch gut für Kids geeignet. Der weiße Sand hatte schon so viel Hitze, so dass man nur mit Flip Flops darauf laufen konnte. In der Hauptsaison gab es hier viele Besucher. Durch die Länge des Strandes verteilt es sich aber doch ein bisschen.

 

Strand Rethymno
Strand Rethymno
Strand Rethymno
Strand Rethymno

 

Abends sind wir zum Hafen gelaufen. Das Startbild dieses Beitrags ist dort entstanden. Am Hafen gab es jede Menge Fischrestaurants. Nach einem kurzen Ausflug zur Festung sind wir durch die Altstadt geschlendert. Dort gibt es viele kleine Gassen. Hier findest Du richtig gemütliche Restaurants. Wir entschieden uns für das Avli. Wenn Du nach etwas Besonderem suchst, bist Du dort richtig. Den Innenhof mit den vielen Pflanzen fand ich toll. Die Küche war ein wenig experimentell, aber sehr lecker.

Wenige Meter weiter gab es eine tolle Fußgängerzone mit den verschiedensten Läden. Leider hatten wir wenig Zeit und sind recht schnell durchgelaufen. An der Promenade fanden sich auch Bars und Musik und es war richtig was los hier am Wochenende.

Ein ganz tolles Lokal entdeckten wir auch an der Promenade in der Nähe von unserem Apartment. Den Namen habe ich leider vergessen. Die Preise waren echt günstig und es hat super geschmeckt. 🙂 Vielleicht kam uns das mit den Preisen aber auch nur so vor im Vergleich zu Santorini vorher… 🙂

 

Rethymno - Kreta
Rethymno – Kreta
Hafen - Rethymno
Hafen – Rethymno
Altstadt - Rethymno
Altstadt – Rethymno
Altstadt - Rethymno
Altstadt – Rethymno
Altstadt - Rethymno
Altstadt – Rethymno

 

Am nächsten Tag ging es mit dem Motorrad in den Süden.

 

Iraklio (Heraklion) mit Knossós

Der letzte Stopp unserer Reise war nun Iraklio. Dies ist die größte Stadt von der Insel Kreta. Gegen Mittag kamen wir im Hotel an, welches ganz in der Nähe von der Busstation und vom Hafen war. Der Bus vorher hatte Klimaanlage.  Dadurch bemerkten wir noch gar nicht so richtig wie heiß es schon wieder war.

Wir wollten gerne noch zum Palast von Knossós. Im Internet fanden wir verschiedene Angaben von Öffnungszeiten, daher entschieden wir uns doch schon nachmittags hinzufahren. Ist ja auch ärgerlich wenn man ankommt und sie gleich schließen. Der Bus nach Knossós fuhr ca. alle 20 Minuten vom Busbahnhof ab.

Der Eintritt liegt inzwischen bei 15 €. Tatsächlich hatte es im Sommer dann doch bis 20 Uhr geöffnet. Die Ausgrabungen waren wirklich sehr interessant, aber in der Sonne konnte man einfach nicht stehen bleiben. Später haben wir erfahren, dass man an diesem Tag 45 Grad in Iraklio gemessen hatte. Wir machten viele Pausen im Schatten und freuten uns danach über unser klimatisiertes Zimmer im Hotel. Später am Abend als es etwas kühler war, erkundeten wir doch noch die Innenstadt und den Hafen.

 

Palast von Knossós
Palast von Knossos
Palast von Knossós
Palast von Knossos
Iraklio
Iraklio
Unser letztes griechisches Essen in Iraklio
Unser letztes griechisches Essen in Iraklio
Hafen Iraklio
Hafen Iraklio

 

Es lohnt sich also auch in Iraklio Zwischenstopp zu machen. Mit großer Wahrscheinlichkeit kommt Deine Fähre oder Dein Flugzeug hier an (oder in Chania).

Rethymno hat mir persönlich aber besser gefallen. Schon alleine weil wir den Strand direkt vor der Nase hatten. 🙂

 

Anreise & Preise auf Kreta

Iraklio und Chania werden von vielen Airlines von Deutschland aus direkt angeflogen.

Busse fahren zwischen den größeren Orten. Von Iraklio bis Rethymno dauert die Fahrt 1,5 Stunden und das Ticket kostet 8,50 €.

Obwohl wir mit Anfang Juli in der Hauptsaison gelandet waren, hatten wir keine Probleme ein bezahlbares Hotel zu finden. Gute Angebote findest Du bei Booking.com.

 

Auf jeden Fall gibt’s hier auf Kreta noch viel mehr zu Entdecken. Die Insel ist groß. Hier erfährst Du mehr zu unserem Ausflug in den Süden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen