Baden und Wandern auf La Palma

Kennst Du schon diese kleine bezaubernde kanarische Insel? La Palma liegt westlich von Teneriffa und ist nur 40 km breit und 25 km lang. Es gibt auf La Palma viel zu entdecken: Strände, Berge und eine der weltweit größten Kraterlandschaften. Die Caldera de Taburiente liegt im Zentrum der Insel. Der Krater ist 1500 m tief und hat einen Durchmesser von 9 km. Die Caldera de Taburiente wird Dich beeindrucken. Du kannst im Talkessel wandern oder vom Kraterrand nach unten blicken. Der Roque de los Muchachos (2426 m) ist der höchste Gipfel der Insel.

Die Insel hat vulkanischen Ursprung. Die Strände sind daher schwarz. Interessant ist auch die vielfältige Vegetation auf der Insel. Mein Herz gluckste vor Freude beim Landeanflug und beim Anblick der schönen Insel. Schnell war ich mit dem Bus vom Flughafen in der Hauptstadt Santa Cruz de la Palma.

 

Busfahren auf La Palma

Die Busverbindungen zwischen den wichtigen Orten der Insel sind gut. Der Bus 500 fährt von Santa Cruz de la Palma über Cancajos zum Flughafen. Bis nachmittags gibt es halbstündlich eine Verbindung, danach stündlich. Eine Busfahrt kostet maximal 2,10 € (1,37 € von Santa Cruz nach Cancajos).

Von Santa Cruz im Osten nach Los Llanos de Aridane  (Westen) nimmst Du am besten Linie 300. Die Fahrt geht durch den Tunnel und dauert ca. 1 Stunde. Eine landschaftlich reizvolle Alternative ist die  Linie 200. Dieser Bus fährt die Süd-Route. Die Fahrt dauert ca.  1,75 Stunden. Von Los Llanos zum Strand, z.B. nach  Puerto de Tazacorte oder Puerto Naos, gibt es auch regelmäßige Verbindungen.

Hier findest Du einen Fahrplan: http://www.transporteslapalma.com/

 
Meine Highlights auf La Palma

Santa Cruz de la Palma                             

In Santa Cruz wohnte ich direkt am Meer. Ich konnte die Wellen rauschen hören. Dazu hat Santa Cruz eine ganz hübsche Altstadt. Die Balkonhäuser am Meer sind absolut sehenswert. Am besten läufst Du einmal die Fußgängerzone entlang. Hier stehen schöne historische Gebäude. Läden, Cafés und Restaurants findest Du in Santa Cruz auch ausreichend. Seit kurzem gibt es einen Stadtstrand. Dieser liegt südlich von der Innenstadt. Dieser ist ganz okay. Allerdings gibt es ein paar Kilometer weiter südlich einen viel schöneren Strand (Playa de los Cancajos).

Balkone in Santa Cruz de la Palma
Balkone in Santa Cruz de la Palma
Santa Cruz de la Palma
Santa Cruz de la Palma
 

Playa de los Cancajos

Die Playa de los Cancajos ist ca. 5 km von Santa Cruz und 3 km vom Flughafen entfernt. Sie gehört zu den beliebtesten Badeorten der Insel. Der Strand ist spannend: Es gibt mehrere Buchten, bizarre Lava-Felsen und Gewächse zu sehen. In Meer befinden sich Wellenbrecher. Daher kann man hier auch gut schwimmen oder einfach nur am Strand liegen.

Playa de los Cancajos auf La Palma
Playa de los Cancajos
Playa de los Cancajos auf La Palma
Playa de los Cancajos
Playa de los Cancajos auf La Palma
Playa de los Cancajos

 

Los Llanos de Aridane

Diese Stadt hat heute mehr Einwohner als Santa Cruz. Es gibt auch eine kleine Altstadt und viele Cafés, Restaurants und Läden. Von Los Llanos kann man mehrere schöne Wanderungen unternehmen. Für einige Ausflüge fährt man vorher noch ein Stück mit Auto oder Bus.

 

Wanderung durch die Augustias-Schlucht (Barranco de las Augustias)

Etwa 4 km nördlich von Los Llanos ist ein Parkplatz direkt an der Augustias-Schlucht. Man kann hier oder in Los Llanos mit der Wanderung starten. Der Weg durch die Schlucht ist sehr abwechslungsreich und macht Spaß. Der Weg geht mal links, rechts oder im Flussbett entlang. Ab und zu muss man das Wasser überqueren. Die Schlucht führt in den Naturpark Caldera de Taburiente. Nach etwa 4 km erreicht man die Wasserscheide Dos Aguas. Hier muss man sich einen Weg über den breiteren Fluss suchen oder durch das Wasser waten. Ca. 1,5 km sind es noch bis zur Cascada Colores. Diese ist das absolute Highlight der Wanderung. Je nach Wasserstand muss man am Zugang zur Cascada ein wenig klettern oder durch das Wasser.

Weg zur Cascada Colores auf La Palma
Weg zur Cascada Colores
Eingang Cascada Colores auf La Palma
Eingang Cascada Colores
Cascada Colores auf La Palma
Cascada Colores

 

Ich hatte Badeschuhe dabei. Das war sehr praktisch. Nachdem ich viele Fotos geschossen hatte, ging es die 500 m zurück zum Hauptwanderweg und von dort weiter zum Servicezentrum der Caldera de Taburiente. Dies war ein steiler Anstieg von 2 km. Hier kann man nach Anmeldung auch Zelten. Da ich an dem Tag wirklich viel Lust auf wandern hatte, ging es anschließend noch weiter nach Los Brecitos. Dahin führt ein schöner Panoramaweg von ca. 5 km.

 

Caldera de Taburiente auf La Palma
Caldera de Taburiente

 

Die Wanderung ist übrigens viel leichter, wenn Du von dem Parkplatz an der Augustias-Schlucht das Taxi nach Brecitos nimmst und dann die Runde abwärts läufst. Diese Tour ist eine der beliebtesten der ganzen Insel. Die Ausschilderung für den Wanderweg ist sehr gut. Du brauchst gute und trittfeste Schuhe, denn der Weg geht auch über Geröll. Bei viel Regen solltest Du diese Wanderung nicht machen. Dann kann es gefährlich werden.

 

Strand von Puerto Naos

Puerto Naos ist ein Urlaubsort im Westen der Insel. Es gibt einen schönen Strand, welcher sich gut zum Schwimmen eignet. Die Wellen sind hier nicht so hoch.

 

Vulkan-Landschaft im Süden

Wenn Du durch den Süden von La Palma fährst, wirst Du über die Lava-Landschaft und die Vegetation staunen. Die Hauptattraktion sind zwei Vulkane (Volcán de San Antonio und Teneguia). Diese liegen auf 439 bis 657 m Höhe. Der Kraterrand des Vulkans San Antonio ist für Spaziergänger freigegeben.

 

Norden von La Palma

Eine Fahrt in den Norden der Insel lohnt sich. Die Vegetation ist hier schon wieder ganz anders. Im Urwald von Los Tilos kannst Du eine unvergessliche Wanderung machen.

Auf der Insel gibt es auch viele Bananenplantagen…

Bananen auf La Palma
Bananen
 

Anreise

Condor fliegt von mehreren Flughäfen direkt nach La Palma, z.B. ab München, Frankfurt und Hannover. Meist gibt es nur ein Abflug pro Woche. Alternativ kannst Du mit Air Berlin (ab Berlin) reisen.

Die Preise für die Flüge sind sehr unterschiedlich: 160 € bis 500 € für Hin und zurück habe ich schon gesehen. Im Juni sind die Kanaren sehr günstig und am Wochenende macht Condor immer mal wieder Aktionen für „Smile-Preise“. Mit dieser Airline habe ich die letzten Male nur gute Erfahrungen gemacht.



 

Du kannst auch nach Spanien (z.B. Madrid) reisen und dort umsteigen. Oder Du fliegst nach Teneriffa und nimmst dort die Fähre nach La Palma oder buchst einen kurzen Flug, z.B. bei Binter.

 
Empfehlung Reiseführer

Den Reiseführer von MERIAN hatte ich im Handgepäck. Er  ist leicht, bietet einen guten Überblick und beinhaltet auch eine Karte von La Palma.

5 Gedanken zu „Baden und Wandern auf La Palma

  • 11. November 2016 um 13:00
    Permalink

    Danke für die Fotos und den Beispielwanderweg durch die Augustias Schlucht. Wie lange warst du da etwa unterwegs für die Wanderung? Ich war letztes Jahr auf Mallorca wandern und möchte jetzt auch die Kanaren unsicher machen 🙂

    Antwort
    • 11. November 2016 um 18:06
      Permalink

      Hi Stefanie,
      schön dass Dir die Fotos gefallen haben. Das ist auch eine tolle Wanderung und die Cascada Colores einfach nur genial. Im Juni hatte ich Glück und es war wenig Wasser dort.
      Ich bin die schwierigste Variante gelaufen. Das war den ganzen Tag ca. von 10 bis 22 Uhr (12 h) mit Pausen. Eigentlich wollte ich nur bis zur Cascada Colores und dann umkehren. Da so schönes Wetter war, bin ich die ganze Runde gelaufen 🙂 ca. 28 -29 km

      Hier ein Überblick dazu:
      1) Los Llanos de Aridane -> Parkplatz am Eingang Augustias-Schlucht, 4km teils Straße, teils Wanderweg, die meisten fahren mit dem Auto hin
      2) Wanderweg in der Augustiasschlucht ca. 5-6 km, es geht auf und ab
      3) Abzweig zur Cascada Colores (kommt nach Dos Aguas) ca. 500 m hin, muss man dann wieder zurücklaufen um auf der Hautwanderweg zurückzukommen
      4) Richtung Servicecentrum Caldera de Taburiente 2 km (sehr steiler Anstieg)
      5) Caldera de Taburiente -> Los Brecitos 5 km, nur leichter Anstieg
      6) Los Brecitos -> Parkplatz Eingang Augustias-Schlucht, 6,5 km abwärts
      7) Parkplatz -> Los Llanos 4 km

      Wenn Du es etwas gemütlicher magst:

      A) Auto am Parkplatz Augustias-Schlucht abstellen: 6 km bis zur Cascada Colores laufen und wieder zurück. Das sind dann gesamt ca. 12 km und wird ca. 4-6 Stunden dauern. Der Weg geht oft hoch und runter.

      B) Auto am Parkplatz abstellen, Taxi nach Los Brecitos nehmen (es stand ein Taxi da, ich habe nicht nach dem Preis gefragt, im Internet stand etwas von 15 €). Von Los Brecitos kannst Du den Weg abwärts laufen durch die Caldera de Taburiente, Cascada Colores und dann durch die Augustias-Schlucht: Du kommst wieder am Parkplatz an, wo Dein Auto steht. Gesamtdauer der Wanderung etwa 5-6 h bei ca. 13-15 km. Hier kannst Du die letzte Route sehen: http://la-palma.gequo-travel.de/aktivitaeten/wandern/route/los-brecitos-barranco-de-las-angustias/route-7.html
      LG Manuela

      Antwort
      • 14. November 2016 um 11:00
        Permalink

        Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort, das kommt für April mit auf die Ausflugsliste. Wahrscheinlich aber ehr die etwas gemütlichere Variante 😀

        Antwort
  • 13. Oktober 2016 um 0:17
    Permalink

    Ich finde es spannend und beeindruckend was Du alles zu erzählen weißt. Ich möchte mir La Palma und Teneriffa ansehen, kann man da auch 2 Monate bleiben ohne das es langweilig wird? Liebe Grüße, Silke

    Antwort
    • 13. Oktober 2016 um 11:46
      Permalink

      Hi Silke,
      kommt drauf an was Du alles machen möchtest und auf die Jahreszeit. La Palma ist kleiner als Teneriffa. Auf La Palma kann man gut 2 – 3 Wochen verbringen. Teneriffa hat deutlich mehr Einwohner. Hier kannst Du locker länger bleiben und das zu jeder Jahreszeit. Es kommen aber auch sehr viel mehr Touristen. Auf beiden Inseln kannst Du Wandern und Baden. Auf La Palma ist alles noch ein bisschen gemütlicher und die Natur ist beindruckend! Ich werde nächstes Jahr vielleicht auch noch mal nach La Palma & Teneriffa fliegen. Meine Schwester möchte gern dahin.
      LG Manuela

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.