Vulkane und Karibikträume in Costa Rica

Pura Vida Costa Rica! Wenn Du dieses schöne Land in Lateinamerika besuchst, solltest Du auf keinen Fall Puerto Viejo in der Karibik verpassen. Außerdem warten viele Naturparks und Vulkane auf Dich. Nach einigen Wochen im kalten Deutschland war es endlich so weit. Von Frankfurt ging es für drei Wochen in dieses schöne Land in Lateinamerika. Nach 14,5 Stunden Flug (mit Zwischenstopp in Santo Domingo/ Dominikanische Republik) kam ich morgens um 7 Uhr an.

Costa Rica
Costa Rica
Heredia und San José

Die erste Woche verbrachte ich im zentralen Hochland in Heredia und in der Hauptstadt San José. Bei etwa 26 Grad tagsüber und ein bisschen Wind konnte ich mich an die sommerlichen Temperaturen gewöhnen. Die meisten Orte liegen hier in 1100 bis 1200 m Höhe. San José ist der Umsteigepunkt, wenn man mit dem öffentlichen Bus unterwegs ist. Die Busbahnhöfe liegen allerdings über die ganze Stadt verteilt. Ich habe vorher über die Stadt viel Schlechtes gehört. Ja am Anfang ist es chaotisch, laut, viel Verkehr und auf den ersten Blick ist die Stadt teilweise nicht so schön. Es wurde auch viel bei Erdbeben in der Vergangenheit zerstört und danach nicht unbedingt schön neugebaut. Man sollte in der Stadt nachts nicht alleine herumlaufen und auch einige Viertel meiden. Wenn man länger in der Stadt bleibt, lernt man allerdings viele tolle Sachen kennen. Es gibt viele Parks und auch ein paar echt schöne alte Häuser. Da weiß man dann wie es hier früher mal ausgesehen hat. Einen kleinen Zoo gibt es auch. Der war gleich bei meinem Hotel um die Ecke, also hab ich mir den natürlich auch angeschaut.

 

San José in Costa Rica
San José
Vulkane in Costa Rica

Der eigentliche Grund warum ich San José gewählt hatte… Es ist ein idealer Ausgangspunkt um sich die Vulkane anzuschauen. Auf den Vulkan Poas und den Vulkan Irazú führt eine asphaltierte Straße und es gibt auch einen Bus morgens um 8 bzw. 8:30. Ich entschied mich für die Tour zum Irazú, dem höchsten Vulkan der Insel. Bei gutem Wetter und ganz viel Glück kann man von hier sogar Pazifik und Karibik sehen. Etwa zwei Stunden dauerte die Fahrt bis auf ca. 3300m Höhe. Es hatten sich leider Wolken gebildet. Irgendwann waren wir dann über den Wolken. Der Eintritt in den Naturpark kostete 2016 15 US $. Vom Parkplatz ist es nur ein kurzer Weg bis zum Krater. Der war ausgetrocknet, aber die Ausblicke und die Vegetation fand ich schon sehr spannend. Bis zum Gipfel geht es nochmal ca. 100 m aufwärts. Da ab 3000 m die Luft echt dünner wird, war das ganz schön anstrengend. Man sollte auch eine Jacke dabei haben. In dieser Höhe kann es auch windig und kalt sein. Allerdings war es an diesem Tag um die Mittagszeit sehr sonnig und ich konnte im T-Shirt rumspazieren. An Sonnencreme sollte man unbedingt vorher denken.

 

Vulkan Irazú in Costa Rica
Vulkan Irazú
Vulkan Irazú
Über den Wolken in Costa Rica
Über den Wolken
Vulkan Irazú in Costa Rica
Vulkan Irazú

 

Die alte Stadt Cartago lag direkt auf dem Rückweg. So stieg ich hier noch einmal aus. Cartago war früher mal die Hauptstadt von Costa Rica und hat noch viel Flair einer kolonialen Stadt. Am zentralen Park kann man die Ruinen der Parochialkirche sehen, die nach einem Erdbeben vor über 100 Jahren nicht weiter gebaut wurde. In über 1400 m war es an diesem Nachmittag tatsächlich recht heiß, sodass eher ausruhen angesagt war.

 

Puerto Viejo  in der Karibik

Puerto Viejo war eines meiner persönlichen Highlights von Costa Rica. Hier werden Karibikträume war. Fünf Stunden fährt man mit dem Bus von San José. Hier hast Du die Wahl zwischen mehreren Stränden, die alle sehr natürlich sind und sich gut zum Surfen eignen. Im Ort selbst gibt es einige Läden, Restaurants und Bars, sodass auch nachts für Unterhaltung gesorgt ist. Der typische Baustil sind hier bunte Holzhäuser. Mein Hotel war auch ganz in diesem Stil. Auf dem Dach gab es eine Hängematte und das Bett hatte ein Moskitonetz. Ich traf schon nette Reisende auf der Busfahrt. Mit den Leuten bin ich abends im Ort ausgegangen. Tatsächlich war es ein bisschen schade, dass ich Puerto Viejo nach vier Tagen schon wieder ade sagen musste. Aber ich wollte eben gerne noch auf die andere Seite von Costa Rica um die Pazifikküste kennenzulernen. Die Temperaturen waren mit 32 Grad echt angenehm. An den Stränden gab es durch die Palmen viel Schatten.

Puerto Viejo, Karibik in Costa Rica
Puerto Viejo
Puerto Viejo, Karibik in Costa Rica
Puerto Viejo
Puerto Viejo, Karibik in Costa Rica
Puerto Viejo
Puerto Viejo, Karibik in Costa Rica
Puerto Viejo
Puerto Viejo, Karibik in Costa Rica
Puerto Viejo

Du hast noch nicht genug von Costa Rica? Hier findest Du meinen Beitrag zum Pazifik und den Nebelwäldern von Monteverde. In Costa Rica Teil drei bekommst Du praktische Tipps für Deine Reise durch Costa Rica.

Empfehlung Reiseführer

Der MERIAN live! Reiseführer Costa Rica Panama: Mit Extra-Karte zum Herausnehmen *  ist leicht, übersichtlich und incl. Karte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen