Tropea – Badeparadies in Kalabrien

Kennst Du schon die schönsten Bade-Orte in Kalabrien? Seit meinem ersten Urlaub in Apulien und an der Amalfiküste bin ich von Süditalien absolut begeistert. Diesmal führte mich meine Reise nach Tropea in der Region Kalabrien (Provinz Vibo Valentia). Hier verbrachte ich im Juni 2014 einen wundervollen Urlaub!

 

Tropea

Das Städtchen ist eine echte Perle in Kalabrien. Die Altstadt befindet sich auf einem Tuffsteinfelsen über dem Meer. Ich wohnte 8 Tage in einem Hotel unterhalb der Altstadt am Hafen. Von hier war ich schnell an einem von den 2 wunderschönen Stränden mit weißem Sand und kristallklarem Wasser. Ich badete jeden Morgen nach dem Frühstück im Meer. Im Wasser waren wenig Wellen. So konnte ich lange schwimmen. Insgesamt findest Du in Tropea fast 3 km Strand.

 

Tropea Kalabrien
Tropea Kalabrien
Tropea Kalabrien
Tropea Kalabrien

 

Die Isola Bella liegt am Fuße der Altstadt. Darauf steht eine Kirche. Vom Strand führt eine steile Treppe hinauf. Leider war diese im Juni 14 gesperrt. Vom Strand zur hübschen Altstadt führen ebenfalls Treppen. So bekommt man kostenlos ein Fitnesstraining. In Tropea gibt es alles zu kaufen, was man braucht. Du findest auch einige schöne Restaurants und Bars. Tropea ist ein sicherer Ort in Süditalien. Du brauchst Dir also auch keine Gedanken machen, falls Du mal alleine unterwegs bist.

 

Santa Maria dell'Isola Tropea in Kalabrien
Santa Maria dell’Isola Tropea
Tropea Kalabrien
Tropea Kalabrien
Tropea in Kalabrien
Tropea

Hast Du Lust Italienisch zu lernen? In Tropea gibt es mehrere Sprachschulen: z.B. Piccola Universita Italiana. Auf meiner Suche nach Sprachschulen in Süditalien entdeckte ich Tropea das erste Mal. Ich wusste gleich dass ich da gerne hinfahren möchte. Der Ort hat meine Erwartungen tatsächlich  übertroffen. Ich war total begeistert.

 

Ausflüge

Obwohl es in Tropea wirklich traumhaft war, wollte ich mir noch ein bisschen mehr von Kalabrien anschauen. Pizzo liegt ebenfalls in der Provinz Vibo Valentia und ist nur eine kurze Zugfahrt von Tropea entfernt. Hier gibt es auch einen Strand und eine historische Altstadt. Pizzo ist etwas kleiner als Tropea.

 

Pizzo Kalabrien
Pizzo Kalabrien

Die größte Stadt von Kalabrien ist Reggio di Calabria. Die Fahrt dauerte zwei Stunden mit dem Zug. Dies war mal wieder eine typische süditalienische Stadt. Nachmittags war nichts los. Es war Siesta und die Läden waren geschlossen. Dafür konnte man hier Sizilien sehen.

Der absolute Knaller war mein Bootstrip von Tropea nach Stromboli. Die Fahrt mit dem Schiff dauerte nur 1,5 Stunden. Die Tickets für den Trip gibt es am Hafen und in der Altstadt. Der schwarze Lavastrand auf der Insel hat mich dann total fasziniert. Abends ging es wieder auf das Schiff und so haben wir uns noch Strombolicchio und die Eruptionen des Vulkanes Stromboli angeschaut. Glühende Lava kam aus dem Krater. Das war ein unglaubliches und unvergessliches Erlebnis. Von Tropea aus kann man auch einen Trip buchen, der Stopp auf mehren von den Äolischen Inseln (Isole Eolie) macht. Das kann ich auch absolut empfehlen. Diese Inselgruppe kann man alternativ von Nord-Sizilien mit dem Schiff anfahren. Hier findest Du meinen Post mit Fotos zum Stromboli.

 

Anreise

Die Anreise nach Tropea dauert etwas länger. Manchmal gibt es in der Hauptsaison auch direkte Flüge nach Lamezia Terme. Dies liegt nur eine kurze Zugfahrt von Tropea entfernt. Zu meiner Reisezeit war das nicht der Fall. Daher nahm ich einen günstigen Flug mit easyjet von Berlin nach Neapel. Ich kannte mich in der Stadt allerdings schon ein wenig aus. Mit dem Flughafenbus ging es direkt zum Bahnhof Napoli Centrale und dann weiter mit der Bahn (IC oder EC) nach Tropea. Die Zugfahrt dauerte insgesamt nochmal 5 Stunden. Bei Trenitalia kann man schon mehrere Monate vorher online buchen. So bekommt man Tickets ab 12 €. Während der Fahrt habe ich viel von der schönen Küste gesehen. In Rosarno bin ich nochmal umgestiegen. Danach ging es weiter mit dem kleinen Zug, der am Capo Vaticano vorbei Richtung Lamezia Terme fährt (Alternativ Umstieg in Lamezia und Zug Richtung Rosarno). Landschaftlich ist das eine megaschöne Strecke!

Auf der Rückreise machte ich noch einen Tag Stopp in Salerno in der Region Kampanien. Die Stadt liegt in der Nähe der schönen Amalfiküste. Leider war das Wetter an diesem Tag eher trüb, sodass ich keine schönen Fotos machen konnte. Von hier war es dann nur eine kurze Reise bis Neapel, wo mein Flieger nach Berlin auf mich wartete.

Hat Dir mein Beitrag über Tropea gefallen? Warst Du schon mal in Kalabrien? Ich freue mich über Deinen Kommentar.

 

Eine Auswahl an vielen (günstigen) Hotels, Apartments und Zimmern findest Du bei Booking.com:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.