Entdecke die traumhaften Strände auf Mauritius

Diese exotische Insel ist ein Top-Tipp für einen erholsamen Bade-Urlaub im Winter. Mauritius liegt im Indischen Ozean. Ich war einige Tage im Norden in Grand Baie und auf dem Rückweg in Blue Bay im Süden in der Nähe vom Flughafen.

Mauritius war ursprünglich nur als Zwischenstopp nach Réunion gedacht. Die Insel ist aber auf jeden Fall genauso schön, faszinierend und ein absolutes Badeparadies. Ich wohnte an beiden Orten bei Mauritiern in einem eigenen Apartment. Das war absolut günstig und meine Vermieter waren auch sehr hilfsbereit und gastfreundlich. So habe ich übrigens auch alle Mauritier erlebt, denen ich begegnet bin. Beide Buchten sind ideal zum Schwimmen. Es gibt hier keine Strömungen oder hohe Wellen. Die Farben sind einfach ein Traum, auch wenn man vom Flieger nach unten schaut. So verbrachte ich sehr viel Zeit im warmen Wasser. Man kann sich ewig lang treiben lassen und die Seele baumeln lassen. Abends habe ich viele schöne Sonnenuntergänge gesehen.

 

Anreise nach Mauritius

Es gibt Direktflüge, z.B. mit Condor ab Frankfurt. Der Flug dauert in etwa 12 Stunden von Deutschland. Mauritius liegt östlich von Madagaskar bzw. Südafrika. Das Klima ist tropisch. Die Zeitverschiebung beträgt meist nur 3 Stunden.



 

Reise mit dem Bus quer über die Insel Mauritius

Nach meiner Landung auf Mauritius habe ich gleich das Abenteuer gewagt mit dem öffentlichen Bus vom Flughafen nach Grand Baie zu fahren (etwa 70 km). Das war sehr lustig und ich habe sehr viel von der Insel gesehen. Die Busse sind zwar alt, aber man kommt an. Die Fahrt kostete gesamt etwa 3 Euro. Ein freundlicher Einheimischer erklärte mir, dass ich nicht bis zur Hauptstadt Port Louis durchfahren kann. Zuerst musste ich den Bus bis Curepipe nehmen und dann umsteigen. Bei geöffneten Fenster und der Fahrt durch die höher gelegenen Orte bekam ich etwas Abkühlung. Der letzte Bus von Port Louis nach Grand Baie war dann auch klimatisiert.

 

Grand Baie

Als ich endlich in Grand Baie angekommen war, hatte ich die Herausforderung meine Unterkunft zu finden. Vielleicht war ich auch einfach etwas übermüdet und noch nicht an die Temperaturen gewöhnt. Freundliche Touristen und Einheimische boten mir mehrmals ihre Hilfe bei der Suche an.

Grand Baie ist ein Urlaubsort mit modernen Boutiquen. Ein riesiger Super U war auch gleich um die Ecke. Das Preisniveau ist in Mauritius etwa vergleichbar mit zu Hause. Das gilt natürlich nur wenn man nicht im Luxushotel wohnt und speist.

Ich badete meist am wunderschönen La Cuvette Beach. Diesen erreicht man nach einem kurzen Spaziergang am Meer. Einmal war ich auch am Mon Choisy Beach. Da es Wochenende war, gab es sehr viel Andrang im Wasser. Viele Mauritier picknickten in dem Wäldchen was sich am Strand entlang zog. Einige bauten auch Zelte auf.

 

Grand Baie Mauritius
Grand Baie
Grand Baie Mauritius
Grand Baie
Grand Baie Mauritius
Grand Baie Mauritius

 

Port Louis und Botanischer Garten in Pamplemousses

Man kann auf Mauritius viele schöne Ausflüge machen. Auch zu den kleinen vorgelagerten Inseln oder in den Südwesten. Leider war ich zu kurz da, um die ganze Schönheit von Mauritius kennenzulernen. Einen Tag verbrachte ich in Botanischen Garten von Pamplemousses. Das kann ich absolut empfehlen. Die Hauptstadt Port Louis habe ich auch besucht. Allerdings war es an diesem Tag tropisch heiß. Daher habe ich mir nur die Waterfront angeschaut. Auf der Insel gibt es überall diese schönen roten Flamboyants (Flammenbäume) an den Straßenrändern zu bewundern. Diese blühen im Dezember, wenn es auf Mauritius Sommer wird.

 

Flamboyant in der Nähe von Grand Baie Mauritius
Flamboyant
Botanischer Garten in Pamplemousses auf Mauritius
Botanischer Garten in Pamplemousses
Botanischer Garten in Pamplemousses auf Mauritius
Botanischer Garten in Pamplemousses

 

Blue Bay

Nach 2 Wochen Réunion ging es nochmal nach Mauritius. Ich brauchte eine Unterkunft nahe dem Flughafen, da ich einen sehr frühen Rückflug hatte. Mein Vermieter holte mich am Flughafen ab und machte mit mir noch einen Stopp am Supermarkt, damit ich Lebensmittel einkaufen konnte.

Am nächsten Morgen ging es sofort an den Strand von Blue Bay. Das waren nur 2 Minuten zu Fuß. Außer dem wunderschönen Strand gibt es in dem Örtchen nicht so viel zu sehen. Ich habe daher noch einen Ausflug in das nahegelegene Mahébourg gemacht. Dies liegt nur etwa 8 km entfernt. Man kann auch den Bus nehmen. Mahébourg ist eine gemütliche koloniale Kleinstadt. Danach ging es nochmal an den Strand. Der war einfach zu schön in Blue Bay. Ich schaute mir zum Abschied den Sonnenuntergang am Meer an…

 

Blue Bay auf Mauritius
Blue Bay
Blue Bay auf Mauritius
Blue Bay
Sonnenuntergang Blue Bay auf Mauritius
Sonnenuntergang Blue Bay
Wissenswertes

Mauritius ist Multikulti. Das macht die Insel auch so interessant und spannend. Es gibt verschiedene Religionen die friedlich nebeneinander leben (Hindus, Muslime und ein geringer Anteil Christen). Mauritier sind zu knapp 70 % indischer Abstammung, aber auch afrikanischer, madagassischer und ein geringer Anteil europäischer Herkunft. Die Landeswährung ist Mauritius-Rupie. In Unterkünften wird manchmal auch Euro akzeptiert. Bargeldabhebung hat überall problemlos funktioniert. Am Flughafen gibt es auch einen Automat. Die Fahrt von Grand Baie zum Flughafen mit Fahrer dauerte nur eine reichliche Stunde und kostete 40 €. Auf Mauritius ist es tropisch warm. Im Dezember lagen die Temperaturen bei ca. 32 Grad.  Die Sonne geht früh auf und so ist es morgens ab 8 häufig schon sehr heiß. Auf Mauritius gibt es auch kleine Berge, die sehr lustig aussehen. Für Wanderungen ist es um diese Jahreszeit allerding viel zu heiß. Von Juni bis September ist es etwas kühler auf Mauritius. Wer die Hitze nicht so gut verträgt, kann auch zu dieser Zeit reisen.

Auf Mauritius spricht man Englisch, Französisch und Kreol. Manchmal kann es passieren, dass die Einheimischen (Taxifahrer, Verkäuferinnen) dich zuerst in Französisch ansprechen. Meist können Sie dann aber doch ein bisschen Englisch. 1968 wurde Mauritius nach 150 Jahren englischer Herrschaft zu einem unabhängigen Staat. Den Linksverkehr gibt es aber heute immer noch. Für die Einreise benötigt man einen gültigen Reisepass.

Günstig übernachten

Apartments/Studios kann man schon ab 25 € (1 Person pro Nacht) bei Booking.com buchen (Grand Baie).



Empfehlung Reiseführer

Ich hatte den Reiseführer von DuMont im Handgepäck. Hier drin stehen wirklich sehr viele Informationen zur Insel. Eine Karte ist auch dabei. Möchtest Du lieber was leichteres? Dann schau Dir mal den MERIAN live! Reiseführer Mauritius (mit Karte für 11,99 €) an.

6 Gedanken zu „Entdecke die traumhaften Strände auf Mauritius

  • 25. Mai 2017 um 19:20
    Permalink

    Hallo Manuela, ich ueberlege im Juli zwei Wochen alleine hin zu reisen. Wuerdest du es empfehlen? Oder ist es dafuer zu ‚honeymoonig‘?

    Antwort
    • 27. Mai 2017 um 10:53
      Permalink

      Hallo Hanna,
      Mauritius kann ich Dir auf jeden Fall alleine empfehlen. Klar ist es dort ein bisschen wie im Paradies :-), aber nicht zu honeymoonig. Mauritier sind wirklich sehr hilfsbereit und freundlich. Ich bin zum Beispiel auch mit dem öffentlichen Bus gefahren, war in der Hauptstadt unterwegs und habe im Apartment und nicht im Hotel gewohnt. Mein Vermieter in Blue Bay hat mich sogar am 25.12. früh um 6 zum Flughafen gefahren! 🙂 Dort waren am Strand auch Familien mit kleinen Kindern. Juli ist die perfekte Jahreszeit für Mauritius. Die Durchschnittstemperaturen sind dann ca. 27 Grad. Da kannst Du viel mehr unternehmen. Ich war im Dezember dort bei ca. 32 Grad.
      LG Manuela

      Antwort
  • 21. August 2016 um 19:55
    Permalink

    Liebe Manuela, ich habe gerade deinen Beitrag über Mauritius gelesen und freue mich jetzt noch viel mehr auf meinen Urlaub auf der Trauminsel! Ich bin gespannt, wo es dich noch überall hintreiben wird und werde weiter deinen Blog verfolgen.

    Antwort
    • 22. August 2016 um 16:52
      Permalink

      Das freut mich! 🙂 Dein Urlaub auf Mauritius wird bestimmt super cool! Ich wünsch Dir jetzt schon viel Spaß! 🙂 LG

      Antwort
      • 27. August 2016 um 18:58
        Permalink

        Super Bilder! Das sieht da also wirklich so aus! 😀 Ich freue mich auf die Insel!!! P.S.: hast du mal diese Up-seiling-Geschichte ausprobiert?

        Antwort
        • 28. August 2016 um 10:05
          Permalink

          Up-Seiling hab ich leider nicht ausprobiert… ich war nur kurz da. Aber man kann auf Mauritius prima Segeln und Ausflüge mit Booten allgemein machen. Da gibt’s auch ein paar kleine vorgelagerte Inselchen. Ansonsten auch Schnorcheln, Tauchen, alles was Spaß macht. Have fun. 🙂

          Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen