Ein heißer Ausflug zur Insel Vulcano – Wanderung zum Krater

Die kleine Insel Vulcano ist ein unvergessliches Erlebnis. Auch die anderen Äolischen (bzw. Liparischen) Inseln  sind toll. Die Inselgruppe befindet sich nördlich von Sizilien. Vulkane finde ich ja faszinierend, also war es Zeit mal wieder einen zu Erklimmen.

 

Vulkanbesteigung

Vom Hafen der Insel Vulcano bis zum Gipfel brauchst Du ca. 1 Stunde. Der Weg ist ausgeschildert. Zunächst läufst Du ein Stück auf der Straße und dann biegt ein Wanderweg nach links ab. Es geht 400 m den Berg hoch. Nichts für Leute die nicht gerne wandern. 🙂 Da ich vor der Mittagshitze am Krater sein wollte, entschied ich mich für eine frühe Fähre von Milazzo (8.00 Uhr). Die Fahrt dauerte eine knappe Stunde.

 

Wanderung zum Krater - Insel Vulcano
Wanderung zum Krater – Insel Vulcano

 

Ich war also vor der Masse auf dem Berg. Kurz nach 9 war es auch schon heiß genug beim Aufstieg. Der Ausblick von oben ist überwältigend. Am Krater steigt Dampf auf und an einigen Stellen sieht man gelbliche Verfärbungen vom Schwefel.

 

Krater Insel Vulcano
Krater Insel Vulcano
Insel Vulcano
Insel Vulcano

 

 

Der Ausblick über alle Äolischen Inseln ist vom Vulkan fantastisch! Direkt hinter der Insel Vulcano siehst Du Lipari, Salina und Filicudi.

 

Äolische Inseln - Blick von Vulcano
Äolische Inseln – Blick von Vulcano

 

Auf dem einen Foto kannst Du sehen wie die Leute direkt durch den Dampf laufen. Die Gase können gesundheitsschädlich sein. Also entweder mit einem nassen Tuch vor der Nase und Mund durch die „Wölkchen“ laufen oder gleich einen Sicherheitsabstand einhalten. Ich hab aus der Entfernung mal fleißig gezoomt. Für den Rundweg am Krater brauchst Du ca. 20 Minuten.

 

Dampfender Vulkan
Dampfender Vulkan
Dampfender Vulkan
Dampfender Vulkan

 

I Fanghi di Vulcano – Schwefeliges Schlammbad – Gesund oder eher nicht?

Auf dem Foto siehst Du den Hafen von Vulcano von oben. Daneben ist gleich das I Fanghi di Vulcano.

 

Blick auf Hafen - Vulcano
Blick auf Hafen – Vulcano

 

Als ich morgens dort ankam, stieg direkt schwefeliger Dampf aus den Steinen. Viele Steine sind gelblich verfärbt. Auf dem Bild sieht man noch die Dampfentwicklung. Der Schwefel stinkt ganz schön.

 

Schlammbad Vulcano
Schlammbad Vulcano
Vulcano
Vulcano

 

Trotzdem kommen viele Leute hierher um ein „Schönheitsbad“ zu nehmen. Interessant sieht es in jedem Fall aus.

 

Schlammbad Vulcano
Schlammbad Vulcano
Schlammbad Vulcano
Schlammbad Vulcano

Ein perfekter Nachmittag am schwarzen Strand von Vulcano – Baia Negra

Wie wäre es mit ein wenig Abkühlung? Den schönen schwarzen Strand Baia Negra findest Du, wenn du nach dem Schlammbad die Straße weiter läufst Richtung Porto di Ponente. Rechts hinter dem Schlammbad ist auch ein Strand. Diesen meine ich nicht. Die Baia Negra befindet sich auf der anderen (westlichen) Seite der Insel. Die Bucht ist richtig malerisch. Hier kannst Du prima Entspannen.

 

Schwarzer Strand Insel Vulcano
Schwarzer Strand Insel Vulcano
Schwarzer Strand Insel Vulcano
Schwarzer Strand Insel Vulcano

 

Sehenswert ist noch Vulcanello. Das befindet sich in der Nähe der Baia Negra. Im Valle dei Mostri gibt es lustige Felsformationen zu bestaunen. Ich war an dem Tag schon genug gelaufen. Vielleicht beim nächsten Mal. 🙂

 

So kommst Du zur Insel Vulcano

Diesmal habe ich meine Sizilien-Reise extra so geplant, dass ausreichend Zeit war zu den Äolischen Inseln zu fahren. Nach 4 Tagen in Castellammare  und 3 Tagen in Palermo bot sich Milazzo für die letzten 3 Übernachtungen an.

Von Milazzo fahren die Fähren zu allen Äolischen Inseln. Es gibt verschiedene Anbieter. Ich habe mich für Liberty Lines entschieden. Die Insel Vulcano liegt nur 20 km von Sizilien entfernt und im Fahrplan gab es viele Verbindungen. Das Ticket kostete 38 € Hin- und zurück (incl. Gebühr Insel). Diesmal habe ich direkt am Hafen gekauft und nicht online.

Ich hatte auch überlegt Insel-Hopping zu machen, z.B. Lipari und Vulcano. Aber dann fand ich es schöner mehr Zeit auf einer Insel zu haben. Natürlich kann man auf Vulcano auch übernachten. Im Sommer sollte man dann allerdings frühzeitig reservieren.

Viele Anbieter bieten auch fertige Touren an mit dem Boot, z.B. mit Abfahrt in MilazzoCefalù, oder Tropea (Kalabrien). Im Programm sind oft mehrere Inseln. Der Ausflug von Tropea nach Stromboli lohnt sich, da Stromboli die nördlichste Äolische Insel ist. Was ich dort alles erlebt habe, kannst Du in meinem Beitrag zu Stromboli nachlesen. Die Fahrtdauer mit dem Boot von Tropea ist ca. 1,5 Stunden.

Ansonsten bist Du von Milazzo am schnellsten auf den übrigen Inseln.

Flughäfen auf Sizilien für Deine Anreise

Von Palermo braucht man ca. 3 Stunden mit dem Zug nach Milazzo. Es sind knapp 200 km. Allerdings liegt der Flughafen von Palermo ca. 30 km westlich von Palermo. Es kommt also noch etwas Fahrzeit hinzu. Es gibt etwa jede halbe Stunde ein Bus-Shuttle.

Der Flughafen Catania ist besser für die Anreise. Du brauchst ca. 30 Minuten mit Alibus (4 €) zum Bahnhof Catania. Dann sind es noch 2 bis 3 Stunden mit dem Zug nach Milazzo (9 €).  Der Bahnhof von Milazzo liegt etwas außerhalb. Zum Hafen, wo die Fähren zu den Äolischen Inseln ablegen, sind es ca. 4 km. Es gibt einen Bus (Linie 5/ 1,50 €). Dieser fährt alle 30 bis 60 Minuten. Alternativ stehen auch Taxis am Bahnhof.

 

Haben Dir meine Bilder gefallen? Warst Du schon mal auf den Äolischen Inseln? Ich freue mich über Deinen Kommentar. Hier gibt es noch mehr Beiträge zu Sizilien und Italien.

Willst Du keinen neuen Artikel mehr verpassen? Dann werde Fan von Inseln zum Träumen bei Facebook. Noch mehr Fotos zu Deinen Traumzielen findest Du auf meiner Seite bei Pinterest.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Gedanken zu „Ein heißer Ausflug zur Insel Vulcano – Wanderung zum Krater

  • 18. September 2017 um 17:44
    Permalink

    Herzlichen Dank für die super Ausflugstips und die schönen Fotos hat mir sehr geholfen beim planen da wir nächstens nach Sizilien fahren. Danke Gruss
    S.Trachsel

    Antwort
    • 20. September 2017 um 19:52
      Permalink

      Hallo Silvia,
      prima dass meine Tipps hilfreich waren 🙂 Es kommen noch weitere Beiträge zu Sizilien. Westlich von Palermo am Golfo di Castellammare hat es mir auch total gut gefallen. 🙂 Viel Spaß bei eurer Reise.
      VG Manuela

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen