Airlines im Test – Günstig fliegen und pünktlich ankommen

Heute gebe ich Dir Tipps für die Auswahl der richtigen Airline. Inzwischen bin ich tatsächlich viel geflogen und habe so einige Fluggesellschaften getestet. Für jeden sind natürlich andere Kriterien wichtig. Für den einen ist es das kostenloses Essen und Getränke an Bord. Ich wiederum freue mich immer über einen Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit, da ich mit 1,78 schon etwas größer geraten bin. Außerdem ist es super für meine Reisekasse, wenn ich einen günstigen Flug buche.

 

Das macht für mich eine gute Airline aus

– möglichst pünktlich, wenig Streiks

– günstige Flüge

– Flüge einfach online buchbar

– Platz beim Sitzen

 

Tipps zur Buchung von Flügen

Ich buche zu 90 % meine Flugtickets online bei der Airline direkt. Meist ist das für mich günstiger und praktischer.  Sollte es zu Änderungen oder Ausfällen kommen, geht es dann ggf. auch schneller. Es steht kein Buchungsportal oder Reiseveranstalter dazwischen. Man kann bei der Airline immer direkt anrufen.

Über ein Reiseportal zu buchen, empfehle ich Dir, wenn Dir die Airline zu unbekannt ist. Vielleicht möchtest Du auch nicht auf  jeder Website Deine Kreditkarten- oder Bankdaten eingeben. Bei exotischeren Airlines, z.B. Air Mauritius habe ich daher auch schon bei Opodo gebucht.

Meistens kostet es dann etwa 10 € mehr, wenn Du nur einen Flug buchst ohne Hotel, als bei der Airline direkt. (Ja auch die Reiseportale wollen ein wenig Geld verdienen…) Der kleine Aufpreis hatte für mich daher in diesem Moment keine Bedeutung. Wichtiger war das alles klappt. Das hat es dann auch. Es war nur ein kurzer Flug von Mauritius nach Réunion. Die Buchungsbestätigung von Opodo mit Buchungsnummer und Reisepass waren ausreichend beim Check-in.

 

Günstige Flüge

Vor über 6 Jahren habe ich bei Germanwings oder TUIfly auch mal Tickets ab 20 € nach Kroatien ergattert. Diese Schnäppchenzeiten sind vorbei. Auch bei Lufthansa gab es früher mehr Angebote. Ich bin schon für 50 € ab Berlin nach Zadar (Kroatien) geflogen.

Von Dienstag bis Donnerstag gibt es meistens günstigere Tickets als am Wochenende. Wer beim Zeitpunkt seiner Reise flexibel ist, spart also hier schon mal richtig Kohle.

Heute suche ich günstige Flüge mit Skyscanner oder Opodo. Meistens schaue ich aber auch direkt bei den Airlines.

geld sparen beim fliegen

Billigflieger

Ist Dir kostenloses Essen & Getränke an Bord egal? Dann check die Seite von Easyjet und Ryanair. Die beiden Billigflieger bieten tatsächlich manchmal sensationell günstige Flüge, wenn man früh bucht. Am Wochenende, in den Ferien, an Feiertagen und spätestens 4 Wochen vor Abflug steigen auch hier die Preise.

Als Frau habe ich immer Aufgabegepäck bei längeren Reisen dabei. Daher buche ich die 15 bis 20 kg dazu. Trotzdem bin ich mit Easyjet schon ganz oft für 50 – 70 € pro Ticket incl. Gepäck insbesondere im Herbst und Winter in Europa geflogen.

Wer gerne mal nur mit Handgepäck fliegt, findet bei Ryanair ab und zu Hammerpreise. Allerdings sollte der Flug möglichst nur maximal zwei Stunden dauern. Meiner Meinung nach ist Ryanair die „unbequemste“ Fluggesellschaft mit der ich bisher geflogen bin. Aber das weiß man ja vorher.

Ryanair fliege ich nur, wenn es Flüge ab Leipzig (aktuell nur nach London) oder keine Alternativen gibt. Von Alghero (Sardinien) flog z.B. letztes Jahr nur Ryanir nach Deutschland (Frankfurt-Hahn). Achtung: Das liegt im Taunus und man fährt mit dem Bus noch knapp 2 h bis Mainz/ Frankfurt. Ryanair hat sein Angebot ab Berlin Schönefeld ausgebaut. Sie fliegen dort von dem neuem Terminal D.

Im Terminal B (Check-in) von Easyjet dagegen wird gebaut. Es gibt kaum noch Sitzplätze (Stand Oktober 16). Wenn Du zu viel Zeit am Flughafen übrig hast, dann geh einfach die paar Meter zum neuen Terminal D. Da gibt es auch super leckeren Burger…

Condor

Bei Condor gehen die Preise mal nach oben und dann wieder nach unten. Es lohnt sich daher mehrmals zu schauen, wenn Dir der Flugpreis beim 1. Versuch zu hoch ist. Am Wochenende (alle 2-3 Wochen) gibt es regelmäßig  „smile“ Preise. Das war zumindest 2015 & 16 so. Heute gibt es die Aktion „Eintagsfliegen“ schon am Donnerstag: z.B. Karibik im November ab 219,99 €, Madeira & Kanaren ab 39,99 €. www.condor.de. Lust auf eine spontane Reise?

In manchen Monaten sind die Preise besonders günstig. Das liegt daran, dass in dieser Zeit weniger Leute verreisen. Im Juni kann ich euch z.B. die Kanaren empfehlen. Ich bin dieses Jahr für 160 € Hin- und Zurück von Hannover nach La Palma geflogen (kostet sonst bis zu 500 €). Auch Hotels sind zu dieser Zeit günstig zu bekommen.



 

Online oder am Schalter einchecken?

Bei den Billigfliegern wie Easyjet und Ryanair muss man vorher online einchecken. Am Schalter kostet es extra. Bei Vueling wird man schon bei der Buchung automatisch eingecheckt und bekommt sein Ticket als PDF. Bei meinem Flug von Sevilla nach Teneriffa Nord hat alles super geklappt mit dieser Airline.

Achtung: Bei Ryanair ist seit neustem das kostenlose Einchecken erst wenige Tage vor Abflug möglich. Gegen einen kleinen Aufpreis kann man sich den Sitzplatz bei den meisten Billigfliegern auch selber aussuchen.

Bei den Linienfliegern checkt man am Schalter ein. Das hat den Vorteil, dass man höflich danach fragen kann, ob noch ein Platz am Fenster oder am Gang frei ist. Jeder hat da so seine Vorlieben.  Zusätzlich wird manchmal auch Online-Check-in angeboten. Das hat aber nur Vorteile für Dich, wenn Du nur Handgepäck dabei hast. Sonst muss man sich ja sowieso anstellen. Einmal habe ich es erlebt, dass der Schalter eingespart wurde im Ausland. Dort konnte man nur am Automaten einchecken. Da habe ich ganz schön geflucht. Die Technik war echt verbesserungswürdig.

 

Tipps für mehr Platz

Da ich nicht jedes Mal einen Preis für ein Upgrade mit mehr Beinfreiheit zahlen will, frage ich bei jedem Mittel- und Langstreckenflug inzwischen nach einem Gangplatz. So bekommt man etwas mehr Freiheit für lange Beine und kann häufiger aufstehen. Das ist mir wichtig bei so langen Flügen. Sonst tun Dir nach dem Flug Rücken und Beine weh. Ich habe bei meinen letzten sieben Condor-Flügen immer einen Gangplatz bekommen. Dreimal hatte ich sogar sehr viel Glück: 1. Notausgang, 2. Sitzreihe mit etwa 10 cm mehr Platz direkt hinter der Business Class und 3. ein halbvolles Flugzeug mit drei Plätzen für mich alleine 🙂

 

Meine Lieblings-Airlines

Am häufigsten bin ich bisher mit Condor und Easyjet geflogen. Bisher war ich mit beiden sehr zufrieden. Außerdem ist für mich auch wichtig bei meiner Auswahl, dass der Flughafen nicht zu weit ist. Ich wohne aktuell in Halle, in der Nähe von Leipzig.

Easyjet bietet sehr viele Flüge ab Berlin Schönefeld an. Auch innerhalb von Europa kann man weiterfliegen. So bin ich z.B. mit Easyjet von Berlin nach Nizza, später weiter nach Lissabon und Madeira geflogen. Bei den günstigen Preisen ist es mir egal, dass es kein kostenloses Essen gibt.

Condor ist für mich praktisch, denn es gibt Flüge auf die Kanaren ab Leipzig oder Hannover. Viele weltweite Ziele werden von Frankfurt oder München angeflogen (z.B. Mauritius, Costa Rica, Karibik,…) Auf der Kurzstrecke gibt es seit kurzem kein kostenloses Essen & Getränke mehr, auf der Langstrecke dagegen schon.

 

Ausfälle, Umbuchungen und Streiks

Bisher war ich ein ziemliches Glückskind was dieses Thema angeht. Manchmal führen auch Naturkatastrophen wie die Aschewolke über Island oder Vulkanausbrüche zu Flugausfällen. Ich war davon bisher nicht betroffen.

Aber was richtig nervt sind Streiks! Im Herbst 2014 gab es gerade eine richtige Streikwelle bei Lufthansa und Air France. Natürlich hatte ich bei exakt diesen beiden gebucht. Am Tag vor meinem Abflug streikte Lufthansa auf meiner geplanten Strecke. Aber ich blieb recht entspannt. Im schlimmsten Fall hätte Lufthansa mich auf einen späteren Flieger umgebucht und ich wäre wieder nach Hause gefahren. Der Flughafen Leipzig ist nur 20 km von mir entfernt. Auf der Strecke Leipzig – Frankfurt od. München – Toulouse gab es täglich mehrere Verbindungen.

Ich hatte dann aber Glück und bin pünktlich in Toulouse gelandet. Nach 1,5 Wochen ging es weiter nach Korsika. Den Flug hatte ich über Air France gebucht. Ja richtig die streikten ja auch. Nachdem ich in meinen Unterlagen nachgeschaut hatte, war ich aber beruhigt. Die Strecke wurde von Air Corsica betrieben und die streikten nicht. Also hatte ich einen tollen Urlaub. Als ich nach Deutschland zurückflog, streikte Air France übrigens immer noch! Die Lufthansa hob aber ab…

 

Angekündigter Fluglotsen-Streik in Griechenland

Irgendwann passierte es dann doch… Einen Tag vor unserem Rückflug von Athen kam eine SMS von Easyjet: Ihr Flug wurde storniert. Der Grund war, dass die Fluglotsen mehrere Tage streiken wollten. Ich kann euch sagen, das war ein Chaos. Der Mann an der Hotline sagte uns, dass der frühste Rückflug 6 Tage später ist. Es gab keine anderen Flüge, da von dem Streik alle Flughäfen in Griechenland betroffen sein sollten. Bus, Zug oder andere Transportmittel nach Hause waren keine Alternativen. Ich habe das gecheckt! Über 50 Stunden hätte man mit dem Bus gebraucht…

Einen Tag später kam in den Nachrichten, dass die Lotsen doch nicht streiken. Online konnten wir nicht mehr kostenlos umbuchen, da die letzte Änderung von dem Easyjet-Mitarbeiter gemacht wurde. Also blieb uns wieder nur die Service-Hotline. Sonntagfrüh verbrachten wir dann tatsächlich eine Stunde in der Warteschleife! Aber kein Wunder, denn es war Sonntag und die Hotline hat erst um 8 aufgemacht. Wahrscheinlich saßen da einfach viel zu wenig Agents. Niemand hatte mit so vielen Anrufen gerechnet… Leider konnte die Dame uns nicht umbuchen, da es noch keine offizielle Bestätigung bei der Airline gab, dass die Fluglotsen doch nicht streiken.

Am nächsten Morgen hatten wir Glück am Telefon. Wir wurden auf den nächsten Tag umgebucht. Ich glaube es war eine Sondermaschine um 13 Uhr. Diese war vorher online nicht verfügbar. Noch nie habe ich es erlebt, dass ich am Flughafen bei der Easyjet-Gepäckabgabe und auch bei der Security die erste Person in der Schlange bin. 🙂 Der Abflugbereich von unserer Airline war auch sehr leer und die Maschine nur halbvoll. Kein Wunder, da es ja hier jeden Tag Änderungen bei Flügen gab. Easyjet konnte dafür ja absolut gar nichts und ich denke bei allen anderen Airlines war es ähnlich chaotisch. Start und Landung waren dann übrigens überpünktlich! Trotz des Chaos haben wir unseren verlängerten Urlaub in Athen genossen. 🙂

Nachtrag vom 28.01.17: EasyJet hat uns für die Flugverspätung in Athen Geld erstattet (Hotel & Essen). Ich musste nur einen Online-Antrag einreichen mit den Original-Belegen.

 

Getestete Airlines

Ich kann natürlich nur von Airlines schreiben, mit denen ich bisher geflogen bin. In Asien und Australien habe ich zum Beispiel noch keine Erfahrungen. Du kannst mir gerne Deine Erlebnisse mit Fluggesellschaften in den Kommentaren posten. Ich finde dies sehr hilfreich. Gerade bei unbekannten Airlines bin ich manchmal unsicher, ob ich diese ausprobieren soll…

 

Hier noch mal ein kurzer Überblick über alle Airlines mit denen ich bisher geflogen bin:

Deutsche Fluggesellschaften: Condor,  Air Berlin, Lufthansa, Germanwings, TUIfly

Britische Airlines: Easyjet, Ryanair

Sonstige: Vueling, Air Corsica, Air Malta, Air Mauritius

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen